Eine Theke für die Küche selber bauen

Zurück zu “Möbel selber bauen” >>

Wenn in der Küche genügend Platz vorhanden ist, so bietet sich der Bau einer Theke an. Die Küchentheke sollte so geplant werden, dass diese sich harmonisch in die Küche einfügt und nicht störend wirkt. Zudem sollte man für die Theke ein Material wählen, dass sich leicht reinigen läßt. Die folgende Bauanleitung beschreibt, wie man eine geflieste Theke selber bauen kann. Die zum Selbstbau erforderlichen Materialien sind in jedem Baumarkt erhältlich. Allerdings sollten nur versierte Heimwerker den Eigenbau einer gefliesten Küchentheke wagen, da dazu eine gewisse Erfahrung beim Fliesen verlegen erforderlich ist.



Anzeige

Die Planung der Küchen-Theke

Der Korpus der Theke sollte möglichst leicht und schnell zu bauen sein. Daher bieten sich zum Bau Spanplatten mit einer Stärke von 19 mm an, die zu dem noch sehr kostengünstig sind. Die Theke sollte eine Höhe von ca. 83 cm besitzen. Damit man die Küchentheke auch als Arbeitsplatte verwenden kann, sollte man zwei Spanplatten übereinander verleimen, damit diese eine ausreichende Stabilität erhält.. Des weiteren sollte die Thekenplatte einen Überstand vom Korpus 25 cm haben, damit man bequem an der Theke sitzen  kann. Wichtig ist auch, dass man den Platz für die Stühle an der Küchentheke richtig einplant. Es ist auch ratsam die Thekenplatte mit hoch beanspruchbaren Fliesen zu fliesen, damit man diese auch als Arbeitsplatte verwenden kann.

Theke selber bauen

Der Bau des Korpus für die Theke

  1. Der Korpus der Theke wird aus 19 mm starken Spanplatten gefertigt, die auf eine Höhe von ca. 80 cm zugesägt werden.
  2. Die Spanplatten werden mit Metallwinkeln miteinander verbunden. Zum Verschrauben der Platten sollten spezielle Spanplattenschrauben verwendet werden.
  3. Der Thekenkorpus sollte mit Metallwinkeln, die von Innen befestigt werden,  am Boden fest geschraubt werden, damit sich die Theke nicht verschiebt.
  4. Die Thekenplatte wird aus zwei 19 mm starken Spanplatten hergestellt, die miteinander verleimt und verschraubt werden. Anschließend wird die Platte mit Metallwinkeln auf dem Korpus befestigt.
  5. Wenn man will, kann man in die Theke auch ein Weinregal, wie auf dem Foto ersichtlich, einbauen. Zum Bau des Weinregals eignen sich Weinregalziegel am Besten. die Weinregalziegel werden mit Dünnbettmörtel aufeinander gemauert. Die Aussparung für das Weinregal kann man auch nachträglich in den Korpus der Küchentheke sägen.



Anzeige

Die selbst gebaute Theke fliesen

Zum Schluß wird die Küchentheke mit Fliesen gefliest. Wenn der Küchenboden ebenfalls gefliest ist, so sollte man die Thekenfliesen passend dazu aussuchen. Für die Thekenplatte ist Feinsteinzeug am besten geeignet, da dieses sehr hart und strapazierfähig ist. Auch Granitfliesen eignen sich zum Verlegen auf der Thekenplatte.

  1. Bevor man die Theke fliesen kann, müssen die Spanplatten mit einem speziellen Haftgrund grundiert werden. In keinem Fall darf man den Fliesenkleber direkt ohne Haftgrund auf die Spanplatten auftragen.
  2. Nach dem Trocknen des Haftgrundes kann man mit dem Verlegen der Fliesen beginnen. Damit die Fliesen den gleichen Abstand haben, ist es ratsam Abstandshalter zu verwenden, die zwischen den Fliesen eingefügt werden.
  3. Zuerst trägt man den Fliesenkleber mit einem Zahnspachtel auf den Korpus der Theke auf. Dann wird der Fliesenkleber auf die einzelnen Fliesen aufgetragen. Anschließend werden die Fliesen an die Spanplatten gedrückt.
  4. Nachdem der gesamte Korpus gefliest und der Fliesenkleber getrocknet ist, kann man die Fliesen verfugen. Die Fugenmasse wird dabei mit einem Fugengummi aufgetragen. Wenn die Fugenmasse angezogen hat, aber noch nicht getrocknet ist, entfernt man die überschüssige Fugenmasse auf den Fliesen vorsichtig mit einem feuchten Schwamm. Bei dieser Arbeit sollte man darauf achten, dass man die Fugenmasse nicht aus den Fugen hinauswischt.

Hinweis: Wer eine geflieste Theke selber bauen will, der sollte elastischen Fliesenkleber verwenden, da die Fliesen auf den Spanplatten einer recht hohen Belastung ausgesetzt sind. Insbesondere die Kanten der Thekenplatte sollten mit elastischen Kraft-Fliesenkleber gefliest werden, da diese einer besonders hohen Beanspruchung ausgesetzt sind.



Anzeige