Eine Trennwand bauen

Zurück zu Altbausanierung: Teil 3

Wenn man aus einem großen Raum zwei kleinere machen will, so ist der Bau einer Trennwand notwendig. Wer eine Trennwand selber bauen will, der kann dies recht leicht mit einer Leichtbauwand bewerkstelligen. Die Rahmenkonstruktion kann aus Holzrahmen oder mit Aluminiumprofilen hergestellt werden. Die nachfolgende Anleitung beschreibt das Bauen einer Trennwand mit Hilfe einer Rahmenkonstruktion aus Holz. Zum Bau einer Trennwand benötigt man folgendes Werkzeug: Eine Schlagbohrmaschine um die Holzrahmen am Boden und an der Decke mit Schrauben und Dübeln zu befestigen, einen Akkuschrauber, um die Gipskartonplatten an der Rahmenkonstruktion anzuschrauben, ein Cuttermesser zum Schneiden der Gipskartonplatten, eine Säge zum Sägen der  Holzprofile, eine Wasserwaage und einen Meterstab.



Anzeige

Anleitung: Eine Holz Trennwand selber bauen

Zuerst wird der Bodenbelag wie z.B. Teppich, Laminat oder Klickparkett, falls vorhanden, an der Stelle, wo die Trennwand später stehen soll, entfernt. Dann wird der genaue Verlauf der Trennwand am Boden und an der Decke genau eingezeichnet. Alle Rahmenteile, die mit Bauteilen des Gebäudes in Berührung kommen, werden mit selbstklebenden Filzstreifen versehen, damit der erforderliche Schallschutz gewährleistet ist.  Als erstes werden die Längsrahmen am Boden mit Dübeln verschraubt. Im Bereich der Türöffnung wird eine entsprechende Aussparung gelassen. Dann werden die Längsrahmen an der Decke festgeschraubt. Mit einer Wasserwaage und einer Setzlatte wird vorher überprüft, ob die Längsrahmen genau in der Flucht sind. Nach dem die Längsrahmen an der Decke montiert sind, können die senkrechten Rahmenteile in einem Abstand von 60 cm mit Montagewinkeln an den Längsrahmen befestigt werden.



Anzeige

Als nächster Schritt wird die Rahmenkonstruktion von einer Seite mit Gipskartonplatten beplankt. Die Gipskartonplatten werden mit Schnellbauschrauben festgeschraubt, wobei alle 25 cm eine Schraube eingeschraubt wird. Wenn in der Trennwand elektrische Leitungen verlegt werden sollen, so kann man dies jetzt noch tun. Dann werden die Zwischenräume in der Trennwand mit Schallschutzmatten isoliert. Nun kann man die andere Seite der Trennwand mit auch mit Gipskartonplatten beplanken. Als nächstes werden die Fugen zwischen den Giplskartonplatten und die Schraubenköpfe mit Trockenbau- spachtelmasse verspachtelt, wobei die Fugen vorher mit einer speziellen selbstklebenden Armierung versehen werden.  Nach dem Trocken der Spachtelmasse schleift man diese, so dass eine absolut glatte Oberfläche entsteht. Natürlich benötigt die Trennwand noch einen Anstrich. Dazu ist es erforderlich, die Gipskartonplatten vorher mit einem Haftgrund zu streichen, da die Farbe ansonsten nicht richtig haftet. Der letzte Arbeitsschritt beim Bauen der Trennwand ist der Farbanstrich. Dieser wird, wie bei jeder herkömmlichen Wand, mit einer Farbwalze aufgetragen.



Anzeige