Elektrische Wandheizkörper

Zurück zu Heizungssysteme: Teil 2

Elektrische Wandheizkörper werden meist als Zusatzheizung verwendet, wenn im Winter die Zentralheizung nicht in der Lage ist, alle Räume gleichmäßig mit Wärme zu versorgen. Auch bei einem eventuellen Heizungsausfall leisten elektrische Wandheizkörper wertvolle Dienste. Allerdings sollte die Elektro  Wandheizung aus Energiespar- und Kostengründen nur als Zusatzheizung verwendet werden.



Anzeige

Das gesamte Haus elektrisch zu beheizen ist derzeit aus ökologischen und Kostengründen nicht sinnvoll. Wird die elektrische Heizung allerdings nur kurzzeitig verwendet, so kann diese auch Energiesparen helfen, da eine Zentralheizung, insbesondere eine Fußbodenheizung wesentlich träger reagiert und recht lange braucht bis sie sich erwärmt. In der Aufwärmphase wird sehr viel Energie dazu verwendet das gesamte Heizungssystem zu erwärmen.

Elektro Wandheizkörper, Vorteile, Nachteile

Im Bad oder Gäste-WC hält man sich normalerweise nur sehr kurz auf.  Es lohnt sich bestimmt nicht die Zentralheizung in der Übergangszeit deswegen anzuschalten. Ein  elektrischer Wandheizkörper kann in diesem Fall durchaus sinnvoll sein.



Anzeige

Es stellt sich nun die Frage, welcher Elektro Wandheizkörper am besten geeignet ist. Wenn man die Wärme sehr schnell benötigt sind Radiatoren am besten geeignet, da diese in der Lage sind, schon nach wenigen Sekunden Wärme zu liefern und diese über ein Gebläse im Raum verteilen. Allerdings haben Radiatoren den Nachteil, dass sie Konvektionswärme erzeugen und in Verbindung mit einem Gebläse sehr viel Hausstaub im Raum verteilen. Das Raumklima wird dadurch verschlechtert, die Wärme wird eher als unangenehm empfunden. Im Fachhandel werden Radiatoren sehr preisgünstig angeboten, so dass der Einsatz als Wandheizung z.B. im Gäste WC durchaus sinnvoll sein kann, da dieses nur temporär und kurzzeitig genutzt wird. Elektrische Wandheizkörper die als Radiatoren ausgelegt sind werden je nach Leistung schon zu einem Preis von unter 30 Euro angeboten. Im Badezimmer, das täglich genutzt wird, sind Infrarotheizungen zu empfehlen. Infrarotheizungen werden als Wandheizung und auch als Standheizung angeboten. Elektrische Infrarotheizungen gibt es in unterschiedlichen Design-Varianten. So sind Infrarotheizungen aus Glas oder sogar aus  Naturstein gefertigt, erhältlich. Elektro Infrarot – Wandheizungen haben den Vorteil, dass sie keine Konvektionswärme abgeben, sondern Strahlungswärme.



Anzeige

Strahlungswärme schafft ein angenehmes Raumklima und wirbelt keinen Hausstaub auf. Allerdings benötigen elektrische Infrarot Wandheizkörper etwas länger zum Aufwärmen als Radiatoren, da das Strahlungsmedium zuerst erwärmt werden muss. Auch der Preis für eine Infrarotheizung liegt in der Regel über dem eines Radiators mit vergleichbarer Leistung.