Elektro Fussbodenheizung Test und Vergleich

Zurück zu Heizungssysteme: Teil 3

In den letzten Jahren haben sich Elektro Fussbodenheizungen als Zusatzheizung etabliert. In zahlreichen Baumärkten und Fachgeschäften werden diese praktischen Heizungen recht günstig angeboten. Im Folgenden wird ein Elektro Fussbodenheizungen Test und Vergleich durchgeführt, bei dem die Vorteile und Nachteile herausgestellt werden.



Anzeige

Im Vergleich zu einer herkömmlichem Fussbodenheizung ist eine Elektrofussbodenheizung nicht so träge und wird deshalb schon kurz nach dem Anschalten warm. Bei einer herkömmlichen Bodenheizung dauert die Aufwärmphase hingegen mehrere Stunden. Auch bei einem Vergleich der Preise kann eine herkömmliche Bodenheizung nicht mit einer Elektro Fussbodenheizung mithalten. Ein weiterer Vorteil der Elektro Fußbodenheizung ist, dass sich diese sehr schnell einbauen lässt. Auch ein nachträglicher Einbau ist in der Regel problemlos möglich. Des weiteren ist bei einer Elektro Fussbodenheizung von Vorteil, dass diese sehr verbrauchsgenau ist, da nur die tatsächlich produzierte Wärme am Stromzähler abgerechnet wird. Zudem ist eine elektrische Bodenheizung wesentlich platzsparender als eine herkömmliche Bodenheizung, da der Aufbau wesentlich geringer ist.

Fußbodenheizung Test

Natürlich zeigen sich bei einem Elektro Fussbodenheizung Test auch Nachteile, die man in keinem Fall vernachlässigen sollte. Da eine elektrische Bodenheizung mit Tagstrom betrieben wird, sind die Stromkosten sehr hoch. Ein Betreiben der Elektro Fußbodenheizung mit günstigem Nachtstrom ist nicht möglich, da diese die Wärme nicht wie eine Nachtspeicherheizung speichern kann.



Anzeige

Auch die Umweltbilanz einer elektrisch betriebenen Heizung sieht eher schlecht aus, da der größte Teil des verwendeten Stroms mit Hilfe von Fossilen Brennstoffen produziert wird.

Fazit: Tests haben gezeigt, dass eine Elektro Fussbodenheizung als vollwertiges Heizsystem eher unwirtschaftlich ist. Der teure Tagstrom ist bei den heutigen Strompreisen kaum noch zu  bezahlen. Dennoch kann man eine Elektro Fussbodenheizung wirtschaftlich betreiben, wenn  man diese als Zusatzheizung einsetzt. Da die elektrische Bodenheizung sehr schnell warm wird, kann man diese z.B. in Räumen, die nicht ständig geheizt werden müssen nach Bedarf an und ausschalten, so dass sich der Stromverbrauch in Grenzen hält. Deshalb wird die Elektro Fussbodenheizung gerne im Badezimmer oder dem Gästebad verwendet.



Anzeige

Einige Tests kamen zum Ergebnis, dass eine elektrische Bodenheizung bei kurzfristigem Einsatz günstiger betrieben werden kann, als ein träge herkömmliche Fußbodenheizung, die eine sehr lange Aufwärmphase benötigt.