Energieverbrauch Haushalt, Haushaltsgeräte im Durchschnitt

Zurück zu Heizungssysteme: Teil 2

Der Energieverbrauch im Haushalt setzt sich aus dem Verbrauch von elektrischer Energie und aus dem Verbrauch von Brennstoffen für die Heizung zusammen. Ein Haushalt in Deutschland verbraucht ca. 3500 Kilowattstunden an elektrischer Energie.



Anzeige

Der Energieverbrauch im Haushalt eines Singles beträgt im Durchschnitt 1500 Kilowattstunden. Bei einem Preis von ca. 25 Cent pro Kilowattstunde muss ein Haushalt im Durchschnitt 875 Euro im Jahr für den Energieverbrauch von elektrischer Energie ausgeben. Die elektrische Energie macht dabei nur ca. ein fünftel des Gesamtenergieverbrauchs eines Haushaltes aus.  Die meiste Energie wird im Haushalt für das Heizen verbraucht. Allerdings ist die Wärmeenergie wesentlich günstiger als elektrische Energie. Für eine Kilowattstunde Wärmeenergie bezahlt man im Durchschnitt ca. 6 Cent.

Energieverbrauch Haushalt in Deutschland im Durchschnitt

Energieverbrauch Haushalt in Deutschland im Durchschnitt

Energieverbrauch Haushalt in Deutschland für Haushaltsgeräte

Pro Quadratmeter Wohnfläche benötigt man je nach Wärmeisolierung des Gebäudes 100-200 Kilowattstunden Heizenergie jährlich. Bei einer 100 Quadratmeter Wohnung sind dass im Jahr zwischen 600-1200 Euro die für die Wärmeenergie aufgebracht werden müssen. Niedrigenergiehäuser verbrauchen nur ca. 30 Kilowattstunden pro Quadratmeter im Jahr, so dass die Heizkosten für eine 100 m² Wohnung bei ca. 180 Euro liegen. Strom ist nicht nur teurer in der Herstellung, sondern auch wesentlich umweltbelastender als Wärmeenergie, da elektrischer Strom nur zu einem geringen Prozentsatz aus erneuerbaren Energien hergestellt wird und ein großer Teil der Energie bei der Stromproduktion als Wärmeenergie über die Schornsteine der Heizkraftwerke abgeführt wird.



Anzeige

Den Energieverbrauch im Haushalt für elektrischen Strom kann man durch geeignete Sparmaßnahmen erheblich senken. So liegt der Energieverbrauch in einem Haushalt für uneffiziente veraltete Haushaltsgeräte, Computer, und Heizungspumpen bei ca. 700 Kilowattstunden pro Jahr. Des weiteren gehen in einem Haushalt durch Standby Geräte, die im Standbymodus bis zu 30% Energie verbrauchen, in einem durchschnittlichen Haushalt in Deutschland ca. 400 Kilowattstunden pro Jahr verloren, die anderweitig wesentlich besser genützt werden könnten.  Der Energieverbrauch im Haushalt ist für das Kühlen und Gefrieren im Kühlschrank mit fast 16% am höchsten. Danach folgt der Energieverbrauch von PC und Kommunikationsgeräten mit über 12%.



Anzeige

Auch das Trocknen in einem Wäschetrockner oder der Spülmaschine ist als Einzelposition mit ca. 10% Energieverbrauch recht hoch. Um den Energieverbrauch im Haushalt zu senken, ist es daher ratsam uneffektive Geräte gegen neue sparsame Geräte auszutauschen. Die Grafik oben veranschaulicht nochmals den Energieverbrauch im Haushalt im Durchschnitt in Deutschland.