Entwässerung des Balkons

Zurück zu Wintergarten & Balkon: Teil 3

Bevor man mit der Entwässerung des Balkons beginnen kann, muss zuerst eine fachgerechte Abdichtung des Balkons erfolgen. Wichtig dabei ist, dass der Balkon mit dem Aufbau ein Gefälle vom Gebäude weg besitzt, damit am Gebäude keine Wasserschäden entstehen können. Natürlich kann man des Regenwasser nicht auf ganzer Breite am Balkon herunter tropfen lassen, daher muss der Balkon mit geeigneten Systemen entwässert werden.



Anzeige

Wichtig ist, dass man bei der Entwässerung des Balkons die Vorschriften beachtet. Insbesondere bei mehrgeschossigen Gebäuden gibt es sehr strenge Vorschriften bezüglich der Balkon Entwässerung. Allerdings ist es auch bei Einfamilienhäusern mit nur einem Balkon sinnvoll, diese Vorschriften einzuhalten. Bei Mehrfamilienhäusern mit mehreren Geschoßen muss die Entwässerung des Balkons so ausgeführt werden, dass andere Parteien nicht durch Regenwasser beeinträchtigt werden oder gar die Fassade Schaden nimmt.

Entwässerung Balkon: Vorschriften und Details

Die Balkon Entwässerung ist in der DIN 1986-100 im Detail geregelt. Nach der DIN 1986-100 ist es bei mehrgeschossigen Gebäuden nicht erlaubt den Balkon über sogenannte Tropfrinnen zu  entwässern. Diese Balkone müssen über spezielle Balkonrinnen entwässert werden. Fürher war es noch erlaubt das Regenwasser aus den Balkonrinnen an die Fallrohre der Dachrinnen anzuschließen.



Anzeige

Nach Verschärfung der Din 1986-100 ist auch dies nicht mehr erlaubt. Nach den neuen Vorschriften müssen Balkone mit einer rumlaufenden Brüstung an eine eigene Entwässerung angeschlossen werden, die unabhängig von der Dachentwässerung ist. Dadurch ist gewährleistet, dass keine Verunreinigungen wie z.B. Laub vom Balkon die Fallrohre der Dachrinne verstopfen können, was früher häufig zu Fassadenschäden führte. Im Fachhandel werden verschiedene Komplettsysteme zur Balkonentwässerung angeboten. So sind Entwässerungssysteme sehr beliebt, bei denen die Bauteile einfach zusammengesteckt werden können, ohne dass diese verschweißt oder gelötet werden müssen. Die einzelnen Bauteile dieser Balkon Entwässerungssysteme sind meistens aus Kunststoff oder Aluminium gefertigt und verfügen über Steckverbindungen mit Dichtungen, die zusammen gesteckt werden, wobei man die Bauteile bei Bedarf ohne spezielles Werkzeug ablängen kann.



Anzeige

Solche Balkonentwässerungssysteme lassen sich recht leicht installieren, so dass diese Arbeit auch von versierten Heimwerkern ausgeführt werden kann.