Erdaushub Kosten und Preise

Zurück zu Grünflächen: Teil 2


Beim Hausbau oder bei der Gartenneugestaltung fallen häufig Kosten für den Erdaushub an, die erheblich sein können. Bevor am einen Auftrag für den Erdaushub an eine Baufirma erteilt, ist es daher ratsam, vorher mehrere Angebote einzuholen und die Preise genau zu vergleichen. Die Kosten für den Aushub werden bei festen Boden und nicht bei aufgelockertem Boden berechnet.



Anzeige

Die Preise sind dabei abhängig von den sogenannten 7 Bodenklassen. Die Kosten sind für die unteren Bodenklassen am günstigsten, die Preise liegen hier bei 3,5-5 Euro pro m³. Wer allerdings einen Aushub bei der Bodenklasse 7 machen will, der muss mit Kosten von bis zu 100 Euro pro m³ rechnen. Wenn die Bodenklasse nicht bekannt ist oder sich schwer bestimmen lässt, so ist es empfehlenswert ein Bodengutachten erstellen zu lassen.

Erdaushub Kosten: Preisvergleich

Leider kommt es häufig zu Streitigkeiten zwischen Bauherrn und Bauunternehmer bezüglich der Erdaushub Kosten, wenn der Aushub bei einer anderen Bodenklasse als erwartet durchgeführt werden muss. Ein Bodengutachten kann hier eine gewisse  Rechtssicherheit bieten.  Auch wenn ein Bodengutachten zusätzliche Kosten verursacht, so liegen die Kosten bei eventuellen Streitigkeiten bezüglich des Erdaushubs meistens weit darüber.



Anzeige

Wenn man die Kosten für den Erdaushub überschlägig selber kalkulieren will, dann muss man an den Rändern der Baugrube ca. 1 m hinzurechnen, damit genügend Arbeitsraum vorhanden ist. Man sollte auch bei der Kalkulation berücksichtigen, dass die Kosten für einen Baugrubenaushub günstiger sind, als die Kosten für den Erdaushub von Fundamentstreifen. Des weiteren sollte man auch die Kosten für den Abtransport und die eventuelle Entsorgung des Aushubs nicht vergessen. Daher ist es sinnvoll den Erdaushub seitlich an Grundstück zu lagern. Ein Teil des Aushubmaterials kann später zum Auffüllen der Baugrube verwendet werden. Der beim Aushub meist vorhandene Mutterboden kann für die Renaturierung des Gartens verwendet werden. In keinem Fall darf der Mutterboden einfach mit dem restlichen Bauaushub entsorgt werden. Dies ist nach § 202 BauGB nicht gestattet. Der Mutterboden muss getrennt von dem restlichen Bauaushub so gelagert werden, dass dieser wieder verwendet werden kann.



Anzeige

Zudem spart man sich eine Menge an Kosten, wenn der Mutterboden bei der Gartengestaltung wieder verwendet wird, da man beim Zukauf von Mutterboden mit Preisen von 20-35 Euro pro Kubikmeter rechnen muss. Die folgende Preisliste zeigt die Erdaushub Kosten für verschiede Bodenklassen als Durchschnittspreise. Die in der Preisliste angegebenen Preise können regional sehr unterschiedlich sein und stark von den angegebenen Preisen abweichen.

Erdaushub Kosten pro m³ incl 19% MwSt.

Erdaushub Baugrube  Bodenklasse 3-5 bis 3 m Tiefe

3,9-4,4 Euro pro m³

Erdaushub Baugrube  Bodenklasse 2 bis 3 m Tiefe (fliesende Böden mit großem Wassergehalt)

4-5,5 Euro pro m³

Erdaushub Baugrube  Bodenklasse 6 bis 3 m Tiefe felsige Böden, deren Felsen sich leicht lösen lassen

62-72 Euro pro m³

Baugrube ausheben Bodenklasse 7 bis 3 m Tiefe felsige Böden, deren Felsen sich sehr schwer lösen lassen

86-96 Euro pro m³

Alle Angaben ohne Gewähr! Stand 2014