Farbgestaltung Flur und Eingangsbereich

Zurück zu Wohnraumgestaltung: Teil 2

Der Flur einer ist die Visitenkarte einer Wohnung. Jeder der die Wohnung betritt, muss in der Regel zuerst durch den Flur, um in die angrenzenden Räumlichkeiten zu gelangen. Man sagt, der erste Eindruck ist am wichtigsten, wer schon bei der Farbgestaltung des Flurs Fehler macht, der hat schon gleich am Anfang einen schlechten Eindruck hervorgerufen, der nicht so einfach wieder gut zu machen ist.



Anzeige

Deshalb sollte man die Farbgestaltung des Flurs genau planen und keine allzu gewagten Experimente machen. Die meisten Flure sind entweder klein und eng oder lang und schmal. Auch Fenster besitzen viele Flure nicht, dafür um so mehr Türen.  Doch mit einigen Tricks bei der Farbgestaltung kann man den Flur größer erscheinen lassen, als dieser eigentlich ist. Damit ein kleiner Flur größer wirkt, ist es ratsam, diesen mit hellen Farben zu streichen.

Farbgestaltung Flur

Helle Farben vergrößern den Raum. Wenn man diesen Effekt noch verstärken will, dann ist es empfehlenswert, für die Decke eine etwas dunklere Farbe zu wählen und auch einen Streifen an der Oberkante der Wände in dieser Farbe zu streichen. Dadurch wirkt der Raum noch größer, wobei die Raumhöhe optisch etwas niedriger erscheint. Auch die Türen des Flurs sollten in der Wandfarbe gestrichen werden, da auch diese Maßnahme den Flur größer wirken lässt. Bei einem langen Flur ist es sinnvoll, die Stirnseiten farblich zu betonen. Bei einem kleinen kurzen Flur kann durch Anbringen eines großflächigen Wandspiegels die Raumtiefe verdoppelt werden.



Anzeige

Der Flur ist die Verbindung zwischen dem öffentlichen Bereich (Treppenhaus) und dem privaten Bereich. Diese Verbindung kann man so gestalten, dass ein  fließender Übergang entsteht, indem man die Farben wählt, die im Ton zu den Farben im Treppenhaus passen. Wenn Treppenhaus und die Farbgestaltung des Flurs zusammenpassen, so entsteht ein harmonisches Gesamtbild. Wenn man den öffentlichen Bereich und den privaten Bereich farblich abgrenzen will, so kann man den Flur in den  Komplementärfarben zum Treppenhaus streichen. Durch die Komplementärfarben wird ein starker farblicher Kontrast hervorgerufen, so dass die beiden Räumlichkeiten optisch getrennt sind. Der Farbkreis auf der folgenden Seite >> kann helfen die passenden Komplementärfarben zu finden. Da viele Flure über kein Fenster verfügen, ist eine geeignete Beleuchtung sehr wichtig. Die Beleuchtung kann helfen, die mit der Farbgestaltung des Flurs erzielten Effekte zu verstärken.



Anzeige

Besonders Gut eignen sich dazu Deckenfluter, die an der Wand montiert oder als Standlampen auf den Boden gestellt werden. Die Fluter bewirken, dass der Flur zusätzlich nochmals etwas größer erscheint.