Faserzementplatte Preise, Preis

Zurück zu Altbausanierung: Teil 2

Faserzementplatten werden schon seit jahrzehnten zur Dacheindeckung und zur Fassadenverkleidung eingesetzt. Früher wurde zur Herstellung von Faserzementplatten Asbest verwendet. Auf Grund der gesundheitsschädigenden Wirkung der Asbestfasern werden diese heute nicht mehr zur Herstellung von Faserzementplatten verwendet. Heute kommen Fasern aus Zellstoff, synthetische Fasern und organische Fasern zum Einsatz.



Anzeige

Diese Fasern werden mit Portlandzement und Kalksteinmehl vermengt und zu Faserzementplatten geformt. Faserzementplatten werden in den unterschiedlichsten Formaten angeboten, wobei man aus einer Vielzahl von Farben auswählen kann. Für die Dacheindeckung werden hauptsächlich Faserzementplatten verwendet, die natürlichen Schieferplatten im Format und Aussehen sehr ähnlich sind.

Faserzementplatten Dach

Die Dächer von Industriebauten und landwirtschaftlichen Bauwerken werden sehr häufig mit Faserzementwellplatten eingedeckt. Faserzementwellplatten sind sehr großformatig, so dass sie sich sehr schnell verlegen lassen. Die Wellplatten können ab einer Dachneigung von 10° eingesetzt werden. Faserzementplatten werden aber nicht nur zur Dacheindeckung verwendet, auch als Fassadenverkleidung finden sie häufig Anwendung.



Anzeige

Die neuen Energiespargesetze haben Faserzementplatten zu einer Renaissance verholfen, da sich die Platten in Verbindung mit den unterschiedlichsten Wärmeisolationsmaterialien kombinieren lassen, und so sehr attraktive und energieeffiziente Aussenfassaden gestaltet werden können. Neu im Trend liegen sehr großformatige Faserzementplatten, die durch ihre Größe und Struktur dem Gebäude ein interessantes Aussehen verleihen. Unterschiedliche Farbkombinationen dieser großformatigen Faserplatten an einer alten Fassade aus den 60iger Jahren lassen das ganze Gebäude modern wirken. Eine Dacheindeckung oder eine Fassadenverkleidung mit Faserzementplatten ist relativ günstig. So werden Faserzementwellplatten schon ab ca. 10 Euro pro Quadratmeter im Fachhandel angeboten.



Anzeige