Feinsteinzeug Fliesen in Betonoptik

Zurück zu Heimwerker “Baumaterial Teil 2″ >>

Feinsteinzeug in Betonoptik

Beton als Bodenbelag liegt derzeit voll im Trend. Die schlichte Eleganz einer Betonoberfläche in Kombination mit dem geringen Pflegeaufwand haben viele Bauherren überzeugt, sich für einen Bodenbelag in Betonoptik zu entscheiden. Eine echte Alternative zu einem Beton- Sichtestrich ist Feinsteinzeug in Betonoptik.



Anzeige

Feinsteinzeug in Betonoptik im Vergleich zu einem Sichtestrich

Ein Sichtestrich und Feinsteinzeug in Betonoptik sehen sich optisch sehr ähnlich. Dennoch gibt es einige gravierende Unterschiede zwischen den beiden Bodenbelägen. Beide Bodenbeläge besitzen eine zeitlose Eleganz und sind nach dem Verlegen sehr pflegeleicht. Allerdings sind beim Verlegen von Feinsteinzeug Fugen zwischen den einzelnen Fliesen unvermeidbar. Wer eine fugenlose Oberfläche wünscht, dem bleibt nur das Verlegen eines Sichtestrichs übrig.

Trotzdem hat Feinsteinzeug in Betonoptik einige klare Vorteile gegenüber einem Sichtestrich. Die Feinsteinzeugfliesen besitzen eine fest versinterte Oberfläche, die wesentlich härter ist, als ein Betonestrich. Daher ist ein Feinsteinzeugbelag gegenüber mechanischen Belastungen viel unempfindlicher als ein Betonsichtestrich. Auf Grund der feinporigen Oberfläche ist Feinsteinzeug in Betonoptik einfacher zu reinigen als ein Betonsichtestrich. Je nach Oberflächenbeschaffenheit ist es nicht notwendig die Feinsteinzeug Fliesen zu versiegeln. Die Oberfläche von Sichtestrich muss hingegen versiegelt werden, damit diese unempfindlich gegenüber Schmutz wird.



Anzeige

Feinsteinzeug in Betonoptik verlegen

Das Verlegen von Feinsteinzeug in Betonoptik erfolgt auf die selbe Weise wie das Verlegen herkömmlicher Fliesen. D.h. versierte Heimwerker, die schon Erfahrung beim Fliesen Verlegen gesammelt haben, können diese Arbeit problemlos selber machen. Die zum Verlegen notwendigen Werkzeuge und Materialen sind ebenfalls die selben, wie beim Verlegen herkömmlicher Fliesen. Feinsteinzeugfliesen sind in der Regel kalibriert, so dass die Verlegung im Dünnbett erfolgen sollte. Je nach Oberflächenbeschaffenheit kann es erforderlich sein, dass die Feinsteinzeugfliesen versiegelt werden müssen, damit diese unempfindlich gegenüber Schmutz werden.

Das Verlegen eines Sichtestrichs erfordert sehr viel Erfahrung. Zudem sind spezielle Maschinen für die Oberflächenbearbeitung erforderlich, die sehr teuer sind. Daher ist es eher nicht zu  empfehlen diese Arbeit selber auszuführen. Nicht jeder Estrich ist geeignet, um einen Sichtestrich daraus herzustellen. D.h. bei einem vorhandenen Estrich sollte man zuerst einen Fachmann konsultieren, um herauszufinden ob sich der Estrich eignet. Feinsteinzeug in Betonoptik kann man in der Regel problemlos auf nahezu allen Estricharten verlegen. Allerdings sind die Kosten für Feinsteinzeug Fliesen in Betonoptik etwas höher als die für einen Sichtestrich.



Anzeige

Ob man sich für einen Sichtestrich oder für Feinsteinzeug in Betonoptik entscheidet, ist in erster Linie Geschmackssache. Sowohl Feinsteinzeug als auch Sichtestrich wird in verschiedenen Farbtönen angeboten. Bei einem Sichtestrich kann die Farbe bei Bedarf auch durch eine farbige Versiegelung den eigenen Wünschen angepasst werden.