Felsen für den Garten

Zurück zu “Gartendekoration: Teil 2″


Mit Felsen im Garten kann man ganz besondere Akzente setzen. Damit die Felsen im Garten nicht aussehen, als ob diese gerade von einem Lastwagen  abgekippt wurden, ist es wichtig diese so zu plazieren, dass sie natürlich wirken.  Um dies zu erreichen sollte man Felsen in der Natur genau betrachten. Dabei wird einem auffallen, dass die Felsen niemals vollständig auf der Erdoberfläche liegen, sondern mindestens ca. 1/3 tief im Erdboden versenkt liegen.



Anzeige

Durch das hohe Gewicht der Felsbrocken und Witterungseinflüsse sinken die Felsen nach einigen Jahren in den Erdboden ein. Natürlich kann man nicht solange beim Anlegen des Steingartens warten. Deshalb sollte man die Felsen im Garten etwas im Erdboden eingraben. Wenn der Boden im Garten nicht besonders tragfähig ist, kann es notwendig sein dass man bei größeren Felsen ein Fundament schaffen muss, damit diese im Laufe der Zeit nicht versinken.

Felsen für Garten

Natürlich gedeihen in der Natur Wildpflanzen wie Farne und Gräser in unmittelbarer Nähe der Felsen. Im Garten sollte man deshalb auch darauf achten, den umliegenden Bewuchs möglichst natürlich zu gestalten. Felsen für den Garten bestehen nicht nur aus großen Findlingen, auch kleine Steine kann man im Garten  als gestalterische Elemente verwenden.



Anzeige

Eine Trockenmauer, die ohne Mörtel, nur durch Aufschichten der Felsen errichtet wird, kann als Beeteinfassung oder auch zum Anlegen von Terrassen bei einem Garten in Hanglage dienen. Wer einen Gartenteich oder einen Gartenspringbrunnen besitzt oder noch bauen will, für den sind Felsen interessant, die sich als Quellsteine eignen. Im Fachhandel werden geeignete Felsen mit passender Bohrung angeboten, die allerdings leider oft sehr teuer sind. Insbesondere wenn der Felsen etwas größer ist, werden oft utopische Preise für die Quellsteine verlangt. Wenn man einen geeigneten Felsen für den Teich im Garten gefunden hat, so kann man die Bohrung durchaus selber durchführen, was die Kosten erheblich senkt. Dazu benötigt man einen starken Bohrhammer und einen Bohrer mit dem geeigneten Durchmesser.



Anzeige

Wenn man diese Werkzeuge nicht in der Heimwerker-Werkstatt hat, so ist es möglich diese in einem Baumarkt auszuleihen. Das Bohren des Felsens ist in der Regel mit den heutigen Bohrwerkzeugen kein Problem, da die Hartmetallwerkzeuge nahezu jedes Gestein in relativ kurzer Zeit durchbohren können.