Fertighäuser Kosten Preise

Zurück zu Baumaterial Preise: Teil 4

Die zunehmende Beliebtheit von Fertighäusern lässt sich dadurch erklären, dass heute die unterschiedlichsten Baumaterialien zur Verfügung stehen, so dass die Ansprüche von nahezu allen potentiellen Hauskäufern erfüllt werden. Gerade der Ökotrend macht Fertighäuser für viele Kunden sehr interessant, da sehr häufig Holz als Baumaterial verwendet wird.



Anzeige

Auch die Wärmeisolierung wird sehr oft aus Naturfasern hergestellt, so dass diese Häuser dem Ökotrend gerecht werden. Da Fertighäuser sehr kostensparend beim Hersteller vorgefertigt werden, sind die Kosten auch für weniger gut betuchte Kunden bezahlbar. Fertighäuser werden schon zu Preisen unter 80000 Euro angeboten, wobei es nach oben hin, wie bei herkömmlichen Häusern auch keine Kostengrenze gibt. Früher wurden Fertighäuser meistens in Größen von 100-150 m² angeboten.

Fertighäuser Kosten Preisliste

Heute reicht das Angebot von 50-700 m², so dass wirklich jeder Kundenkreis angesprochen wird. Die Architektur der meisten Fertighäuser war früher meistens sehr schlicht, heute sind bezüglich der Architektur kaum Grenzen gesetzt.



Anzeige

Zu relativ geringen Kosten werden Fertighäuser in zahllosen Designvarianten, gefertigt aus den unterschiedlichsten Materialien, angeboten. Einige Hersteller bieten neben schlüsselfertigen Fertighäusern auch Bausätze und Ausbauhäuser an. Am größten ist die Kostenersparnis wenn man sich für einen Bausatz entscheidet. Durch einen Selbstbau kann man je nach Haustyp über 60% der Kosten einsparen. Allerdings setzt der Selbstbau eines Fertighauses, auch wenn dieses schon weitgehend vorgefertigt ist, großes Fachwissen und handwerkliches Geschick voraus. Auch bei einem Ausbauhaus kann man eine Menge an Kosten einsparen. Die Kostenersparnis liegt hier bei ca. 40%. Aber auch ein Ausbauhaus setzt großes handwerkliches Geschick und Erfahrung bei der Installation der Heizungsanlage, der Sanitäreinrichtung und der Hauselektrik voraus, so dass auch ein Ausbauhaus nur handwerklich versierten Personen zu empfehlen ist. Die meisten Hersteller für Fertighäuser geben die Preise ab Oberkante Bodenplatte bzw. Oberkante Keller an. D.h. Man muss zu den Kosten für das Fertighaus noch die Baukosten für die Bodenplatte bzw. den Keller in der Kalkulation berücksichtigen. Für eine Bodenplatte sollte man Kosten von ca. 70-85 Euro pro m² einkalkulieren. Auch die Kosten für die Baugenehmigung sollte man berücksichtigen, wobei diese im Vergleich zu den Baukosten relativ gering sind.



Anzeige

Die folgende Preisliste für Fertighäuser zeigt Durchschnittspreise. Alle in der Preisliste aufgeführten Preise gelten ab Oberkante Bodenplatte. Die Kosten für die Bodenplatte müssen dementsprechend zu den aufgeführten Preisen hinzugerechnet werden.

Preisliste Fertighäuser: Durchschnittspreise incl. 19% MwSt.

Holzständerbau 90 m² Ausbauhaus

70000 Euro

Holzständerbau 90 m² schlüsselfertig

120000 Euro

Schalungssteine-Fertighaus 90 m² Ausbauhaus

70000 Euro

Schalungssteine-Fertighaus 90 m² schlüsselfertig

125000 Euro

Holzrahmenbau/ Holzwand 130 m² Ausbauhaus

65000 Euro

Holzrahmenbau/ Holzwand 130 m² schüsselfertig

150000 Euro

Alle Angaben ohne Gewähr! Stand 2014.  Alle Preisangaben ohne Grundstück