Fertigteich mit Bachlauf bauen

Zurück zu “Gartenteich”


Ein Gartenteich kann zur Entspannungsoase im Garten werden. Er ist Ruhepool und Blickfang zugleich. Wenn der Garten nicht allzu groß ist bzw. der Gartenteich nicht größer wie 6 m² werden soll, sollte man sich überlegen, ob man einen Fertigteich verwendet.  Ein Fertigteich hat gegenüber einem Folienteich mehrere Vorteile. So ist der Einbau des Fertigteichs wesentlich einfacher als der Bau eines Folienteiches. Der Fertigteich ist sehr formstabil und haltbar, so dass keine besondere Vorbereitung des Teichuntergrundes notwendig ist. Die Gefahr, dass der Fertigteich undicht wird, ist nahezu ausgeschlossen, da dieser aus Glasfaser- verstärktem Kunstoff oder Polyethylen gefertigt wird. D.h. spitze Steine oder Wurzeln im Erdreich können dem Fertigteich nichts anhaben.



Anzeige

Auch Biotopränder, Sumpfzonen und Pflanz- ebenen sind in die Schale des Fertigteiches eingearbeitet. Man muss sich beim Anpflanzen von Teichpflanzen keine Gedanken über den richtigen Standort der Teichpflanzen machen. Die Planung der Teichgeometrie entfällt, da sie vorgegeben ist. Das Verhältnis von Teichgröße und Wassertiefe ist bei den meisten Fertigteichen optimal, so dass sie auch für den Besatz mit Fischen geeignet sind. Des Weiteren geben die Hersteller von Fertigteichen oft eine langjährige Garantie, so dass man an seinem Gartenteich mit Sicherheit lange Freude hat. Der Nachteil des Fertigteiches sind die höheren Anschaffungskosten, die aber bei kleineren Teichmodellen kaum ins Gewicht fallen. Auch die Größe des Gartenteiches ist beim Fertigteich limitiert, da der Transport der Teichschale gewisse Grenzen mit sich bringt.

Fertigteich einbauen

Der Einbau eines Fertigteiches ist denkbar einfach. Zuerst wird der Fertigteich auf den Boden gelegt. Dann zeichnet man mit einer Farbspraydose die Umrisse des Gartenteiches auf den Boden. Mit einem Spaten wird nun die Grube entsprechend  der Umrisse des Fertigteiches ausgehoben. Beim Aushub der Grube ist darauf zu achten dass auch die Tiefe korrekt ausgemessen wird. Der Boden der Grube wird mit etwas Sand oder feinem Kies befüllt. Mit einer Wasserwaage und einer Holzlatte muss der Fertigteich niviliert werden. Die Teichschale sollte genau waagrecht ausgerichtet sein. Eventuell kann man bei einer Schräglage des Gartenteiches diesen mit Hilfe von etwas Sand ausrichten. Diese Arbeit sollte man sorgfältig durchführen, da später der Wasserstand im Fertigteich sehr exakt eine ungenaue Ausrichtung des Gartenteiches anzeigt. Als nächstes werden die Hohlräume hinter der Teichschale mit Sand und Erde hinterfüllt und mit Wasser eingeschlämmt, so dass das Erd- Sandgemisch verdichtet wird. Nun kann man mit dem Befüllen des Fertigteiches beginnen. Während der Gartenteich mit Wasser befüllt wird, kann man auch schon mit dem Bepflanzen beginnen. Die Biotopränder und die Pflanzzonen erleichtern die Arbeit.



Anzeige

Der Fertigteich kann je nach Geschmack bepflanzt werden. Beachtet werden muss nur dass die Pflanzen in die entsprechende Teichregion gepflanzt werden. Die Wasserpflanzen sind nicht nur schön anzuschauen, sie leisten einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung der Wasserqualität im Gartenteich. Wer seinen Gartenteich mit Fischen besetzen will muss dafür sorgen, dass der Sauerstoffgehalt und die Wasserqualität für die Fische ausreichend ist.

Fertigteich mit Bachlauf

Richtig Leben in den Fertigteich bringen erst Fische. Ein Bachlauf versorgt die Fische mit dem notwendigen Sauerstoff, da in einem Fertigteich keine natürlichen Quellen vorhanden sind, die diese Aufgabe übernehmen können. Ein Bachlauf besteht aus einer Quelle, dem Bachbett und der Wassereinmündung. Als Quelle dient ein Gartenschlauch, der über eine Teichpumpe mit Wasser aus dem Fertigteich versorgt wird. Bei der Auswahl der Teichpumpe ist darauf zu achten, dass die Pumpenleistung der Breite des Bachlaufes angepasst ist. Für einen Bachlauf von 10 cm Breite benötigt man eine Teichpumpe mit einer Pumpleistung von 20 Liter pro Minute. Man sollte die Teichpumpe eher etwas stärker dimensionieren. Bei Bedarf kann die Durchflussmenge mit Hilfe eines Regulierventieles angepasst werden. Das Bachbett wird mit Teichfolie ausgekleidet. Um es natürlich erscheinen zu lassen wird die Teichfolie mit Steinen und Kies kaschiert.



Anzeige

Beim Anlegen des Teichbettes ist darauf zu achten, dass das Gefälle in Richtung des Fertigteiches verläuft. Auch der Gartenschlauch, der den Bachlauf mit Wasser speist wird entweder mit größeren Steinen verdeckt oder man verwendet einen großen passenden Quellstein mit Bohrung und lässt das Wasser aus der Bohrung sprudeln. Wer noch mehr Wasserspiele in seinem Fertigteich will, der kann in die Teichmitte einen Teichspringbrunnen einsetzen. Es gibt diese Springbrunnen in vielen Baumärkten auch mit Solarbetrieb, so dass keine aufwendige Leitungsverlegung anfällt.