Fettflecken aus der Kleidung entfernen

Zurück zu “Fleckenentfernung”


Fettflecken gehören wahrscheinlich zu den häufigsten Fleckenarten bei der Kleidung. Je nach Art des Stoffes stehen unterschiedliche Methoden zur Beseitigung der Flecken zur Verfügung. Textilien, die man in die Kochwäsche geben kann, dürften keine Probleme machen, da sich in der Waschmaschine bei 90° die Flecken auflösen. Problematisch ist hingegen Kleidung, die man nicht bei hoher Temperatur waschen kann.



Anzeige

Bei einigen Textilien lassen sich die Fettflecken ausbügeln. Dazu legt man auf das Kleidungsstück ein Löschpapier und bügelt dieses dann bei nicht allzu hoher Temperatur. Das Fett schmilzt durch das Erhitzen und wird von dem Löschpapier aufgesaugt. Bei  Kleidung,  die aus Baumwolle besteht kann man den Fettfleck auch mit Waschbenzin beseitigen. Dazu kann man auch die im Fachhandel erhältlichen Waschbenzinsprays verwenden.

Fettflecken aus Kleidung entfernen

Nachdem der Fleck mit Waschbenzin gelöst wurde, wird die Kleidung auf herkömmliche Weise in der Waschmaschine gewaschen. Frische Fettflecken lassen sich auch mit kohlensäurehaltigem Sprudel beseitigen.



Anzeige

Der Fleck wird solange mit Sprudel betupft, bis dieser verschwunden ist. Die Kohlensäure löst den frischen Fleck einfach auf. Ein anderes Hausmittel zum Flecken beseitigen ist Spülmittel. Dieses sollte allerdings nicht bei empfindlichen Textilien eingesetzt werden. Man gibt auf den Fleck Spülmittel, lässt dieses eine Zeit lang einwirken und wäscht dann das Kleidungsstück auf herkömmliche Weise oder spült es nur mit klarem Wasser aus. Ebenso kann man für unempfindliche Wäsche auch Gallseife verwenden. Dazu wird das Kleidungsstück mit Gallseife eingerieben und dann in der Waschmaschine wie gewohnt gewaschen. Ein weiteres Hausmittel zur Fleckenentfernung ist Salz, mit dem man frische Fettflecken entfernen kann. Das Salz wird auf den frischen Fleck gestreut und saugt diesen auf. Ein alter Trick ist auch Fettflecken mit einer Kartoffel zu beseitigen.



Anzeige

Dazu schneidet man eine Kartoffel auf und reibt den Fleck damit ein. Die in der Kartoffel enthaltene Stärke ist in der Lage das Fett zu binden, so dass der Fleck nach dem Trocknen der Stärke mit einer Bürste ausgebürstet werden kann. Danach wird die Kleidung auf herkömmliche Weise gewaschen.