Fliesen für die Garage verlegen

Zurück zu Bodenbeläge: Teil 3


Im Prinzip benötigt man in der Garage keinen speziellen Bodenbelag. Wer dennoch einen sauberen und staubfreien Garagenboden will, der kann diesen entweder mit Betonfarbe streichen, oder Fliesen verlegen. Zweifellos sehen Fliesen für die Garage eleganter aus als Betonfarbe, allerdings ist ein Fliesenbelag auch um ein vielfaches teurer. Zudem sind nicht alle Fliesen für die Garage geeignet.



Anzeige

Beim Kauf der Fliesen sollte man auf eine hohe Abriebfestigkeit und Rutschsicherheit achten. Da es in der Garage auch passieren kann, dass Werkzeuge auf die Fliesen fallen, ist es ratsam durchgefärbte Fliesen für den Garagenboden zu verwenden. Wenn dann einmal ein Hammer auf den Boden fallen sollte und aus der Fliese platzt ein kleines Stück heraus, dann ist die schadhafte Stelle bei durchgefärbten Fliesen nicht sofort zu sehen.

Fliesen für die Garage

Des weiteren müssen die Fliesen absolut frostsicher sein, da in der Garage im Winter durchaus Temperaturen unter Null Grad herrschen. Es ist ratsam, die Fliesenfarbe so zu wählen, dass man nicht sofort jeden Schmutz sieht. Dunkle oder schwarze Fliesen sind daher für die Garage weniger geeignet. Helle Grautöne eignen sich hingegen sehr gut, um damit den Garagenboden zu fliesen, da man auf diesen kaum den Straßenschmutz sieht.

Anleitung: Fliesen in der Garage verlegen

Wenn man geeignete Fliesen gefunden hat, geht es daran diese in der Garage zu verlegen. Beim Verlegen der Fliesen auf dem Garagenboden sollte man folgende Punkte beachten, damit man ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht:



Anzeige

  • Zuerst muss der Garagenboden sehr sorgfältig gereinigt werden. In keinem Fall dürfen sich Ölflecken oder Fettflecken auf dem Boden befinden, da die Fliesen ansonsten nicht richtig haften. Am besten ist es wenn man den Boden mit einem Hochdruckreiniger mit Schmutzfräse säubert.
  • Nach dem Trocknen des Bodens, sollte man diesen genau begutachten. Meistens ist in der Garage kein Estrich verlegt. D.h. der Boden weist dann häufig Unebenheiten auf, die vor dem Verlegen der Fliesen beseitigt werden müssen. Zum Bodenausgleich verwendet man am besten eine Bodenausgleichsmasse, die selbst nivellierend ist. Diese Ausgleichsmasse wird entsprechend der Herstellerangabe angerührt und einfach auf den Boden geschüttet.
  • Nach dem Trocknen der Bodenausgleichsmasse ist es ratsam den Garagenboden mit einem speziellen Haftgrund zu streichen, damit die Fliesen eine optimale Haftung erhalten.



Anzeige

  • Beim Fliesenkleber sollte man darauf achten, dass dieser frostsicher und elastisch ist, da die Belastung durch ein KFZ in der Garage wesentlich größer ist, als bei einem Fliesenbelag, auf dem nur gegangen wird. Im Fachhandel wird für solche Zwecke Flex-Fliesenkleber für den Aussenbereich angeboten. Wie das Fliesen verlegen geht wird hier >> beschrieben.