Fliesenfarbe, Fliesenlack

Zurück zu Heimwerker Tipps


Ältere Küchen- oder Badfliesen sehen oft sehr unansehnlich aus. Wer davor zurückscheut die Fliesen zu entfernen, was ja bekanntermaßen mit einem erheblichen Zeit und Kostenaufwand verbunden ist, der kann auf Fliesenfarbe bzw. Fliesenlack zurückgreifen. Die finanzielle und zeitliche Ersparnis ist bei der Verwendung von Fliesenfarben bzw. Fliesenlacken erheblich. Hat man sich für eine Fliesenfarbe entschieden so muss zuerst der Untergrund für die Fliesenfarbe vorbereitet werden.



Anzeige

Als erster Schritt gilt es Schmutz und Fett von den alten Fliesen zu entfernen. Dies lässt sich am besten mit Seife und Essigreiniger bewerkstelligen. Danach werden die Fliesen mit Schleifpapier aufgeraut. Bei den meisten Fliesenfarben müssen die Fleisen mit einer speziellen Grundierung grundiert werden, bevor der Endanstrich erflogen kann. In jedem Fall sind hier die Herstellerangaben der jeweiligen Fliesenfarbe genau zu befolgen. Sowohl die Grundierung als auch die Fliesenfarbe bzw. der Fliesenlack können mit dem Pinsel oder einer Farbrolle aufgetragen werden. Bessere Ergebnisse erzielt man allerdings mit einer Spritzpistole. Doch bei der Verwendung einer Spritzpistole sollte man die notwendige Erfahrung mit deren Umgang mitbringen.