Fliesenlackierung mit Fliesenlack

Zurück zu Altbausanierung: Teil 2

Im Laufe der Jahre verlieren die meisten Badfliesen ihren Glanz und ihre Attraktivität. Badezimmerfliesen aus den 50 iger, 60 iger oder 70 iger Jahren in mintgrün oder zitronengelb usw. wirken sich bei der Vermietung der Wohnung oft sogar wertmindernd aus. Wenn die Badsanierung kostengünstig sein soll und neue Badezimmerfliesen nicht in Frage kommen, so ist die Fliesenlackierung bzw. die Fliesenbeschichtung eine echte Alternative. Im Fachhandel sind unterschiedliche Systeme im Angebot.



Anzeige

So gibt Fliesenbeschichtungssyssteme auf Einkomponentenbasis, auf 2 – Komponentenbasis mit und ohne vorheriger Grundierung. Gleich für welches Beschichtungssystem man sich entscheidet, vor der Fliesenlackierung muss der Untergrund sauber, fettfrei und trocken sein.  Bei einigen Beschichtungssystemen werden spezielle Reinigungsmittel mit angeboten, die man unbedingt nach Herstellerangabe verwenden sollte, um ein einwandfreies Ergebnis zu erzielen. Bei vielen Systemen zur Fliesenlackierung müssen die alten Badfliesen vor dem Aufbringen des Fliesenlacks mit Schleifpapier angeschliffen werden. Bei korrekter Verarbeitung bieten die meisten Beschichtungssysteme eine dauerhafte, lichtbeständige Fliesenlackierung. Wobei auch der Schimmelbildung in den Fugen vorgebeugt wird, da die verwendeten Fliesenfarben im Gegensatz zu porösem mineralischem Fugenmaterial wasserundurchlässig sind. Die meisten Hersteller von Fliesenbeschichtungssystemen bieten auch passende selbstklebende Fugenbänder und Bordüren an, die das Finish vervollkommnen. Auch bei der Farbgestaltung hat man bei der Fliesenlackierung nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, da die meisten Hersteller von Fliesenlacken unterschiedliche Farbtöne anbieten, die miteinander mit Hilfe von Malertechniken kombiniert werden können.



Anzeige