Flüssige Teichfolie Flüssigfolie auftragen, streichen

Zurück zu “Gartenteich”


Eine relativ neue Alternative zu herkömmlicher Teichfolie, die in zurechtgeschnittenen Bahnen angeboten wird, ist flüssige Teichfolie. Flüssige Teichfolie kann wie ein Farbanstrich gestrichen, mit einer Rolle aufgetragen oder gespritzt werden. Die Anwendungsmöglichkeiten dieser Art von Teichfolie sind nahezu unbegrenzt. So können Teichbecken mit flüssiger Teichfolie dauerhaft abgedichtet werden.



Anzeige

Auch für künstliche Bachläufe eignet sich die flüssige Teichfolie hervorragend zum Abdichten, wobei es nicht notwendig ist, die flüssige Teichfolie mit Überstand an den Rändern  aufzubringen, wie es bei herkömmlicher Teichfolie der Fall ist, da diese direkt auf dem Untergrund haftet, und daher nicht absinken kann. Weitere Anwendungs- möglichkeiten sind z.B. der Bau eines Teichfilters oder der Tankbau.

Flüssigfolie flüssige Teichfolie: Erfahrungen

Die meisten im Handel angebotenen flüssigen Teichfolien sind lebensmittelecht, so dass man diese auch in der Fischzucht einsetzen kann. Bei Verwendung der flüssigen Teichfolie im Nahrungsmittelbereich sind die Herstellerangaben unbedingt zu beachten.



Anzeige

Besonders Durchführungen für Rohre und Leitungen lassen sich mit Flüssigfolie problemlos abdichten. Die Flüssigfolie ist auch in der Lage Risse im Untergrund zu überbrücken, da ihre Dehnfähigkeit im getrockneten Zustand einige hundert Prozent beträgt, so dass gewisse Spannungsschwankungen im Untergrund abgefangen werden können. Der Untergrund auf dem die flüssige Teichfolie aufgetragen werden soll, muss fest, trocken staubfrei und fettfrei sein. Geeignet für die Flüssigfolie sind Betonuntergründe, metallische Untergründe und Steinuntergründe. Mit Hilfe von speziellen Geotextilien kann die flüssige Teichfolie auch direkt auf den Erdboden aufgebracht werden. Beim Auftragen der flüssigen Teichfolie auf Betonuntergründe ist zu beachten, dass diese vollkommen durchgetrocknet sind.



Anzeige

Hier gelten ähnliche Trocknungszeiten wie beim Fliesenlegen. Im Fachhandel wird die flüssige Teichfolie meist als Einkomponentenanstrich angeboten der mehrschichtig aufgetragen wird. Jede Schicht muss vor dem Anstrich der nächsten getrocknet sein.