Fräserschärfmaschinen / Fräserschleifmaschinen Werkzeugschleifmaschine

zurück zu Werkzeuge-Lexikon: Bohren/Fräsen

Fräserschärfmaschinen bzw. Fräserschleifmaschinen sind Werkzeugschleifmaschinen, die zum Schleifen von Fräswerkzeugen verwendet werden. Werkzeuge, die zum Schneiden, Trennen oder Zerspanen von Metall, Stein, Holz oder Kunststoff verwendet werden, sind nach einiger Zeit stumpf. Bohrer, Fräser, Schneideisen oder Sägeblätter  können mit einer Werkzeugschleifmaschine wieder geschärft bzw. in Stand gesetzt werden. Aber auch neue Werkzeuge, die durch Walzen oder Fräsen vorgearbeitet wurden, werden mit Fräserschärfmaschinen erst brauchbar gemacht. Je nach Werkzeugart bzw. Material kommen unterschiedliche Schleifmittel wie Korund oder Diamant zum Einsatz. Neben manuell bedienten Werkzeugschleifmaschinen werden heute auch automatisierte CNC – Werkzeugschleifmaschinen eingesetzt.



Anzeige

Wichtig bei Fräswerkzeugen ist, dass diese sehr präzise geschliffen werden, damit ein exaktes Fräsbild beim Fräsen entsteht. Herkömmliche Schleifmaschinen, die zum Schärfen von Messern verwendet werden, sind zum Schleifen von Fräswerkzeugen vollkommen ungeeignet. Während das Schleifen eines Bohrers mit einer Bohrerschleifmaschine relativ einfach ist, da nur der Schneidwinkel an der Spitze des Bohrers beim Schärfen eingehalten werden muss, ist es beim Fräswerkzeuge schleifen erforderlich, dass der Schneidwinkel jeder einzelnen Schneide exakt stimmen muss. Dazu ist es erforderlich, dass das Fräswerkzeug in der Halterung der Fräserschärfmaschine so gedreht werden kann, dass beim Schleifen der Schneidwinkel jeder einzelnen Schneide eingehalten wird.

Fräserschärfmaschinen bzw. Fräserschleifmaschinen für Heimwerker

Der Kauf einer Bohrerschleifmaschine kann für ambitionierte Heimwerker durchaus sinnvoll sein, da die Preise für derartige Schleifmaschinen relativ moderat sind. Brauchbare Bohrerschleifmaschinen werden schon zu Preisen ab ca. 150 Euro im Fachhandel angeboten. Bei häufigen Einsatz von teuren Bohrern amortisieren sich die Kosten für die Schleifmaschine nach einiger Zeit.  Die Preise für Fräserschärfmaschinen liegen hingegen bei einigen Tausend Euro. Selbst bei einem häufigen Einsatz der Fräserschleifmaschine dürften sich die hohen Kosten für die Anschaffung kaum amortisieren. Zudem erfordert das Schärfen von Fräswerkzeugen viel Erfahrung, über die wahrscheinlich nicht jeder Heimwerker verfügt. Fräserschärfmaschien sind für Industriebetriebe eine durchaus sinnvolle Anschaffung, für Heimwerker dürfte sich ein Kauf kaum lohnen. Sollte ein teures Fräswerkzeug einmal stumpf werden, so ist es für Heimwerker günstiger, sich an einen Fachbetrieb zu wenden, der den Fräser professionell schleift.



Anzeige