Fugen in der Dusche reinigen erneuern und versiegeln

Zurück zu Bodenbeläge


Den Fugen in der Dusche sollte man beim Reinigen besondere Aufmerksamkeit schenken. Die Dusche als Feuchtraum neigt bei falscher Belüftung und mangelhafter Reinigung zur Schimmelbildung in den Fugen. Das regelmäßige Reinigen der Fugen in der Dusche sollte deshalb besonders gründlich erfolgen. Nach dem Duschen ist es ratsam, den gesamten Duschraum mit einem Tuch trocken zu wischen.



Anzeige

Verbleiben Wasserrückstände in den Fugen, so bildet die verbleibende Feuchtigkeit einen idealen Nährboden für Schimmelpilze, die sich oft nur sehr aufwendig beseitigen lassen. Die regelmäßige Reinigung der Dusche bzw. der Fugen kann mit einem handelsüblichen Badreiniger erfolgen. Wenn sich allerdings in den Fugen schwarze Flecken oder gar schlieren zeigen, ist Handlungsbedarf angesagt.

Beschädigte Silikonfuge erneuern

Beschädigte Silikonfuge erneuern

Anleitung: Silikon – Fugen in der Dusche erneuern

Die Flecken deuten mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einen Schimmelpilz hin, der nicht nur unschön aussieht, sondern auch noch sehr gesundheitsschädlich sein kann. Den Schimmel kann man mit einem Schimmelentferner aus allen Mörtelfugen beseitigen. Wenn sich allerdings in den Silikon – Fugen Schimmel zeigt, so müssen diese in den meisten Fällen erneuert werden. Beim Erneueren der Silikon – Fugen in der Dusche geht man folgendermaßen vor:



Anzeige

  • Die vom Schimmel befallene Silikonfuge wird mit einem speziellen Silikonfugenschaber ausgeschabt. Durch hin und her bewegen des Fugenschabers lässt sich das Silikon in den Fugen  lösen.
  • Verbleibende Silikonreste, die sich nicht ausschaben lassen, können mit einem Silikonentferner beseitigt werden.
  • Danach sollten die Fugen in der Dusche mit einem Schimmelblocker behandelt werden, damit sich kein neuer Schimmel bilden kann und eventuelle Schimmelsporen beseitigt werden.
  • Bevor man die Silikonfugen erneuern kann, werden diese mit Alkohol gereinigt und die Ränder der Fugen werden mit Klebeband abgeklebt.
  • Jetzt kann die Silikonfugenmasse mit einer Kartuschenpistole in die Fugen eingebracht werden. Wichtig ist dass die Kartusche gleichmäßig geführt wird, damit ein einwandfreies Fugenbild entsteht. Hinweis: Um Schimmelbildung vorzubeugen ist es ratsam für die Fugen Silikon mit einem Schimmelblocker zu verwenden.



Anzeige

  • Die überschüssige Fugenmasse kann nun mit einem Abziehspachtel entfernt werden.