Fugenmörtel für Pflaster Preise

Zurück zu Altbausanierung: Teil 2

Zum Verfugen des Pflaster stehen unterschiedliche Materialien zur Verfügung. Neben Sand bzw. Quarzsand kann man zum Verfugen der Pflastersteine auch Gesteinsmehl oder Fugenmörtel verwenden. Jedes Material hat Vorteile und auch Nachteile. Die Preise für Sand bzw. Quarzsand sind recht niedrig, so dass große Flächen meist mit Sand verfugt werden. Neben den günstigen Preisen wird die Oberfläche durch den Sand nicht versiegelt, so dass das Wasser durch die Fugen versickern kann.



Anzeige

Dadurch werden die Entwässerungsanlagen nicht unnötig belastet. Allerdings haben die wasserdurchlässigen Fugen auch Nachteile, da  nach einiger Zeit zwischen diesen Unkraut wächst, dass in regelmäßigen Abständen entfernt werden muss. Auch die Stützwirkung von Sand bzw, Quarzsand ist relativ gering, so dass sich Sand zum Verfugen eher für Pflaster mit geringer Verkehrsbelastung eigenen.

Pflasterfugenmörtel Preis

Für Pflaster mit hoher Verkehrsbelastung ist Fugenmörtel deshalb besser geeignet. Für Pflaster sind Fugenmörtel erhältlich die wasserundurchlässig und wasserdurchlässig sind. Wird wasserundurchlässiger Fugenmörtel verwendet, so wird das Pflaster versiegelt. Der Nachteil der Oberflächenversiegelung ist, das die Entwässerungsanlagen unnötig belastet werden. Zudem kommt es häufig zu Frostschäden, wenn der Unterbau nicht absolut fachgerecht ausgeführt wurde. Wer Fugenmörtel verwenden will, aber keine Versiegelung der Pflasterfläche wünscht, der kann auch auf wasserdurchlässigen Fugenmörtel zurückgreifen. Dieser Fugenmörtel gewährleistet, dass das Wasser durch die Fugen versickern kann. Voraussetzung für die Versickerung ist natürlich ein wasserdurchlässiger Unterbau.



Anzeige

Wenn der Unterbau wasserdurchlässig ausgeführt wurde, besteht kaum eine Gefahr, das im Winter Frostschäden an dem Pflaster entstehen. Im Baustoffhandel wird Fugenmörtel sowohl auf Kunstharzbasis als auch auf Mineralbasis angeboten. Meist liegen die Preise für Kunstharz gebundene Fugenmörtel über denen auf Mineralbasis. Bei Kunstharz gebundenen Fugenmörtel muss man mit Preisen zwischen 30-60 Euro für einen 25 Kg Sack rechnen. Eine Alternative zu Fugenmörtel ist Gesteinsmehl das aus Basalt hergestellt wird. Gesteinsmehl besitzt eine höhere Stützwirkung wie Quarzsand und kann daher auch bei einem Pflaster mit mittlerer Verkehrsbelastung eingesetzt werden. Allerdings hat Gesteinsmehl den Nachtei wie Sand, dass in den Fugen Unkraut wachsen kann. Wer Unkraut in den Pflasterfugen vermeiden will, der wird daher um Fugenmörtel nicht herumkommen.



Anzeige