Fußbodenheizung für Trockenestrich: Vorteile Nachteile

Zurück zu Bodenbeläge: Teil 3


Gerade bei Altbauten hat sich die Kombination Fußbodenheizung / Trockenestrich sehr bewährt. Durch die Verwendung eines Trockenestrichs über der Fußbodenheizung wird eine Feuchtigkeitsbelastung des Baukörpers, wie es bei Nassestrich der Fall ist, vermieden. Zudem entsteht keine Wartezeit wegen der Trocknung des Estrichs, so dass man die nachfolgenden Bauarbeiten ungehindert ausführen kann.



Anzeige

Auf Grund der Zeitersparnis bei einer Fußbodenheizung mit Trockenestrich werden häufig auch Kosten eingespart, die bei einem Baustillstand entstehen. Weitere Vorteile der Kombination Fußbodenheizung / Trockenestrich sind die geringe Aufbauhöhe und das geringere Gewicht gegenüber herkömmlichen Estrichen.

Fußbodenheizung für Trockenestrich: Aufbau und Kosten

Die Höhe des Aufbaus bei einer Fußbodenheizung mit Trockenestrich liegt bei ca. 50 mm, während die Aufbauhöhe bei einer herkömmlichen Bodenheizung bei ca. 95-145 mm liegt. Durch die geringe Aufbauhöhe des Trockenestrichs geht relativ wenig Raumhöhe verloren.



Anzeige

Da der Trockenestrich nur ca. 20 mm stark ist, kann in vielen Fällen eine Fußbodenheizung mit Trockenestrich auch auf Holzbalkendecken verlegt werden, was bei einem herkömmlichen Nassestrich wegen des hohen Gewichtes normalerweise nicht möglich ist. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich durch die geringere Masse des Trockenestrichs die Räume schneller aufheizen. Eine herkömmliche Bodenheizung reagiert dagegen wesentlich träger.  Allerdings hat die Kombination Fußbodenheizung Trockenestrich auch einige Nachteile. So sind die Kosten für eine derartige Bodenheizung wesentlich höher. Die Kosten pro m² liegen hier zwischen 50-65 Euro, während die Kosten für eine herkömmliche Fußbodenheizung bei ca. 23-35 Euro pro m² liegen. In den angegebenen Kosten sind nicht die Kosten für die Heizungsanlage, den Estrich und für das Verlegen enthalten.



Anzeige

Auch die Kosten für den Trockenestrich sind höher als für herkömmlichen Estrich, so dass sich die Gesamtkosten für eine Fußbodenheizung mit Trockenestrich dadurch nochmals erhöhen. Beim Heizen sind auch Temperaturobergrenzen zu beachten, was bei einem herkömmlichen Estrich nicht unbedingt notwendig ist. Ein weiterer Nachteil ist die geringere Belastbarkeit des Trockenestrichs durch dynamische Lasten wie z.B. Bürorollstühle. Bevor man sich für eine Fußbodenheizung mit Trockenestrich entscheidet, sollte man einen Preisvergleich durchführen und sich von einem Fachmann genau über die technischen Möglichkeiten bei dem betreffenden Objekt erkundigen.