Gartenbrunnen / Zierbrunnen bauen

Zurück zu “Gartenbrunnen”


Der Begriff Zierbrunnen ist sehr weitläufig. Im Prinzip ist jeder Brunnen, der nicht ausschließlich zur Wasserförderung dient ein Zierbrunnen. Sowohl im Haus als auch im Garten werden Zierbrunnen als dekoratives Element eingesetzt. Die im Handel erhältlichen Brunnen sind meist aus Kunststein, Naturstein, Edelstahl, Keramik oder Holz gefertigt. Gleich für welches Material man sich entscheidet, ein Zierbrunnen wirkt durch sein Wasserspiel beruhigend und entspannend, zu dem stellt er eine Zierde für Haus und Garten da.



Anzeige

Er kann aber auch nützliche Funktionen erfüllen. So können Vögel den Brunnen als Tränke verwenden. Bei entsprechend großer Dimensionierung können in dem Zierbrunnen auch Goldfische gehalten werden. Der Brunnen kann auch in die Wasserversorgung des Gartens integriert werden, so dass z.B. Blumenbeete oder das Gemüsebeet bewässert werden.

Gartenbrunnen / Zierbrunnen

In der Wohnung trägt ein Zierbrunnen durch sein zirkulierendes Wasser zur Regulierung der Raumluftfeuchtigkeit bei. Beim Kauf eines Zierbrunnens sollte man darauf achten, dass dieser zur Gartengestaltung bzw. dem Gartentyp passt. Für einen Bauerngarten ist ein Holzbrunnen wahrscheinlich besser geeignet wie ein Edelstahlbrunnen. In einen Feng-Shui – Garten könnte Beispielsweise ein Kugelbrunnen sehr gut passen. Die Preise für Zierbrunnen variieren sehr stark. Je nach Größe und verwendetem Material liegt die Preisspanne von 50 Euro bis hin zu mehreren Tausend Euro. In der Regel sind Zierbrunnen die aus Kunstsein gefertigt wurden billiger als Natursteinbrunnen, da Kunststein- brunnen in großen Stückzahlen in wiederverwendbaren Gussformen gegossen werden.

Natursteinbrunnen sind in der Fertigung wesentlich arbeitsintensiver. Jeder Naturstein wird meist von Hand behauen oder maschinell geschliffen wie es z.B. bei Kugelbrunnen der Fall ist. Die einzelnen Arbeitsgänge benötigen sehr viel Zeit und auch handwerkliche Erfahrung und Geschick beim Umgang mit dem Naturstein. Dafür erhält der Käufer eines Zierbrunnens der aus Naturstein gefertigt wurde ein Unikat, da kein Naturstein dem anderen gleicht. Aber nicht nur Naturstein ist zur Fertigung eines optisch interessanten Zierbrunnens geeignet. Aus Edelstahl gefertigte Zierbrunnen liegen derzeit stark im Trend. Fliest über das glänzende Material Wasser, so entstehen sehr schöne und abwechslungsreiche optische Effekte. Besonders wenn der Edelstahl – Zierbrunnen indirekt beleuchtet wird, sind diese Effekte sehr interessant.



Anzeige

Bauanleitung: Zierbrunnen / Zimmerbrunnen

Ein kleiner Zierbrunnen für die Wohnung kann mit relativ einfachen Mitteln selbst hergestellt werden. Allerdings sollte man etwas Erfahrung beim Umgang mit Ton bzw. Keramik mitbringen. Zuerst wird eine Schale in der gewünschten Grösse und Form aus Ton geformt. Dann werden kleine Gefäße z.B. Tassen oder Krüge in absteigender Grösse gebildet. Die einzelnen Gefäße erhalten an einer Seite jeweils einen Auslauf und werden so auf der Keramikschale gestellt, dass das Wasser vom größeren zum kleineren Gefäß fliesen kann. Das größte Gefäß sollte so geformt werden, dass in diesem eine Aussparung für die Brunnenpumpe vorgesehen wird. Des weiteren muss das Gefäß unten eine kleine Öffnung besitzen, so dass es durch diese mit Hilfe der Brunnenpumpe mit Wasser befüllt werden kann. Nach dem Trocknen des Tons wird der Zierbrunnen mit einer Keramiklasur eingelassen und in einem Brennofen gebrannt.



Anzeige

Nach dem Brennen ist der Zierbrunnen wasserdicht und kann mit einer Brunnenpumpe bestückt werden. Nun wird die Brunnenschale des Zierbrunnens mit Wasser befüllt und die Brunnenpumpe kann in Betrieb genommen werden. Nach dem des grösste Gefäß voll gelaufen ist, sollte das Wasser über den Auslauf zum nächst kleineren Gefäß laufen. Es entsteht auf diese Weise ein Kreislauf.