Gartendekoration: Amphoren

Zurück zu “Gartendekoration”


Amphoren sind uns aus der Antike als bauchiger Krug mit schlankem Hals und zwei Henkeln bekannt. Amphoren wurden meist aus Ton hergestellt. Es sind aber auch Amphoren aus Metallen wie Bronze und Silber gefunden worden. Früher wurden diese Gefäße als als Transport und Speichermedium für Wein, Öl oder Früchte verwendet. Heute werden Amphoren nicht mehr für solche Zwecke benötigt.



Anzeige

Sie dienen hauptsächlich als Dekorationsobjekte in Haus und Garten. Wie früher sind diese Gefäße aus Ton bzw. Terracotta, Bronze oder Gusseisen gefertigt. Im Garten oder im Haus aufgestellt werden diese zu einem Blickfang und werten den Aufstellungsort optisch auf. Wenn man in die Amphore ein geeignetes wasserdichtes Gefäß gibt, kann man diese auch als Blumenvase verwenden. Aber nicht nur als Dekorationsobjekte finden diese ansprechenden Gefäße Verwendung.

Gartendekoration mit Amphoren

Übergroße Amphoren aus Kunststoff werden häufig als Regentonne verwendet. In Zeiten steigender Wasserpreise benützen viele Hausbesitzer Regenwasser zum Gießen des Gartens. Regenwasser ist nicht nur kostenlos, es ist auch auf Grund der höheren Temperatur für die Pflanzen besser bekömmlich. Oft ist es aus technischen Gründen nicht möglich die Regenwasserzisterne im Garten zu vergraben.



Anzeige

Die handelsüblichen Regentonnen, die überirdisch verwendet werden können sehen optisch meist nicht sehr reizvoll aus. Findige Hersteller kamen auf die Idee den Regenwasserzisternen das Aussehen von Amphoren zu geben. Diese Gefäße sehen gut aus und erfüllen ausserdem noch eine nützliche Aufgabe. Genau wie alle andern herkömmlichen Regentonnen  können diese großen Amphoren mit einem Wasserhahn und einer Wasserpumpe ausgestattet werden. Die Preise für eine 200 Liter Regenwasser Amphore liegen ca. bei 150 – 200 Euro.