Gartendekoration aus Rost

Zurück zu “Gartendekoration”


Gartendekoration aus Rost bzw. Edelrost, wie er in der Fachsprache genannt wird, liegt derzeit stark im Trend. Es gibt kaum eine Fachzeitschrift in der nicht über diese neue Gartengestaltungsidee berichtet wird. Noch vor einigen Jahren haben Gartenbesitzer alles mögliche unternommen um Gartendekorationen aus Schmiedeeisen und Gusseisen rostfrei zu halten.



Anzeige

Man hat weder finanziellen Aufwand noch den Arbeitsaufwand gescheut um mit Rostumwandlern und Rostschutzanstrichen die Gartendekoration vor Rost zu schützen. Diese Zeiten scheinen nun endgültig vorbei zu sein. Der Rost bzw. der sogenannte Edelrost feiert seinen Sieg bei der Gartendekoration. Ohne den Rost scheint eine moderne Gartendekoration unmöglich geworden zu sein. Rostige Gartendeko verleiht dem Garten etwas geheimnisvoll verwunschenes, so dass bei richtigem Einsatz der rostigen Dekogegenstände durchaus der gewünschte Effekt erzielt wird.

Gartendekoration aus Rost

Allerdings sollte man die rostige Gartendeko sparsam einsetzen, da es ansonsten passieren kann, dass der Garten eher einem Schrottplatz ähnlich sieht. Der sogenannte Edelrost hat nichts mit Edelmetall zu tun, sondern ist gewöhnlicher Rost, dessen Oxidationsprozess durch hohe Luftfeuchtigkeit und Wärme beschleunigt wurde.



Anzeige

Das Farbspektrum des Edelrostes reicht von einem hellen rot bis hin zu braun-schwarz. Wird die rostige Gartendeko nicht mit einem speziellen Fixierungsöl behandelt, so dunkelt der Rost stark nach, da sich die Witterungseinflüsse auf die Farbgebung des Rostes auswirken. Wenn man die rostige Gartendekoration mit der gekauften Rostpatina erhalten will, so ist der Einsatz eines Fixierungsöls  unumgänglich, ausser der Gartendekorations- gegenstand wurde schon vom Hersteller entsprechend behandelt. Im Fachhandel wird Gartendekoration mit Rost in den unterschiedlichsten Formen angeboten. So sind rostige Gartenskulpturen, Amphoren, Wetterhähne, Sonnenuhren, Töpfe, Tiere, Fantasiegestalten wie Zwerge, Kobolde, Feen, Hexen,  und auch Rankbögen erhältlich. Beim Aufstellen der rostigen Gartendekoration ist allerdings Vorsicht geboten.



Anzeige

Auf keinen Fall darf man die Gartendekoration aus Rost ohne entsprechende Unterlage auf empfindlichen Stein- oder Holzboden stellen, da der Rost auf den Boden abfärbt und dann nur noch sehr schwer zu entfernen ist. Ansonsten kann man beim Aufstellen der rostigen Gartendekoration seinen Ideen freien Lauf lassen.