Gartengestaltung mit Kies

Zurück zu “Gartengestaltung”


Ein Garten muss nicht zwangsläufig dicht bewachsene Grünflächen besitzen. Eine Gartengestaltung mit Kies kann eine echte Alternative zu einem klassischen Garten sein. Insbesondere wenn man die Kiesflächen mit Sträuchern, Gräsern und Blumen etwas auflockert, kann man einen sehr interessanten Garten gestalten. Eine Gartengestaltung mit Kies ist auch empfehlenswert, wenn man nicht allzu viel Zeit mit der Gartenpflege verbringen will, oder wenn der Boden sehr stark verdichtet ist, so dass aufwendige Erdarbeiten erforderlich sind, damit man Grünflächen anlegen kann.



Anzeige

Allerdings sollte man darauf achten, dass nicht allzu viele bzw. große Laubbäume in der Nähe der Kiesflächen stehen. Laubbäume werfen im Herbst ihre Blätter ab, die sich zwischen den Kieselsteinen anlagern, so dass die Gartenpflege erheblich aufwendiger ist, wie bei einem herkömmlichen Garten. Bei der Gartengestaltung mit Kies sollte man folgende Punkte beachten:

Gartengestaltung mit Kies: Ideen und Anregungen

  • Zuerst wird der Mutterboden in dem Bereich indem die Kiesfläche angelegt werden soll ca. 20-30 cm tief ausgehoben. Dann füllt man die Grube mit einem Gemisch aus Schotter und Kies auf.
  • Damit kein Unkraut in der Kiesfläche wachsen kann verleget man auf der gesamten Fläche ein Gartenvlies.
  • Jetzt muss man festlegen, an welchen Stellen Pflanzen angepflanzt werden sollen. An diesen Stellen wird die Gartenfolie eingeschnitten, so dass man die Pflanzen ungehindert setzen kann.



Anzeige

  • Als nächstes kann man den Gartenkies auf der Unkrautfolie aufbringen. Je nach Geschmack kann man feinen Kies oder groben Flusskiesel  auftragen. Natürlich ist auch eine Kombination verschiedener Korngrößen und Farben möglich.
  • Auch Gartenwege lassen sich mit Kies gestalten. Man sollte bei der Auswahl des Kies darauf achten, dass dieser genügend Trittsicherheit bietet. So bietet scharfkantiger Splitt mehr Trittsicherheit als runde Kieselsteine. Wer Flusskiesel als Gehwegbelag auftragen will, der ist gut beraten, wenn in den  Gehweg Trittplatten eingearbeitet werden, da der runde Flußkiesel keine Trittsicherheit bietet. Die Trittsteine sollten aus Naturstein gefertigt sein und farblich an den Kies angepasst sein.

Bei der Gartengestaltung mit Kies sollt man darauf achten, dass man Kies aus der Region bezieht, da dieser in der Regel wesentlich günstiger ist, als fremde Kiessorten. Durch lange Transportwege steigt der Kiespreis unnötig. Zierkies wie Marmorkies oder Lavasteinkies sehen zwar interessant aus, doch der Preis ist meistens im Vergleich zu heimischen Kies sehr hoch. Zudem passen fremde Kiessorten häufig gar nicht so gut zur übrigen Gartengestaltung.



Anzeige

Bei der Bepflanzung des Kiesgartens sollte man darauf achten, dass die Pflanzen ihr Laub im Winter nicht abwerfen, da dies einen unnötigen Pflegeaufwand nach sich zieht. Des weiteren ist es in einem Kiesgarten auch ratsam, Pflanzen mit einem geringen Wasser und Pflegebedarf auszuwählen.