Glasdach für Terrasse und Balkon

Zurück zu Überdachungen

Vorteile einer Terrassenüberdachung aus Glas

Das Baumaterial Glas wird heute bei den unterschiedlichsten Konstruktionen verwendet. Insbesondere Terrassenüberdachungen und Wintergärten finden immer mehr Freunde. Ein Glasdach für Terrasse oder Balkon bietet Schutz vor Witterungseinflüssen und lässt das Sonnenlicht trotzdem in das Gebäude hinein. Dies ist ein klarer Vorteil gegenüber anderen Überdachungen, die nur einen Witterungsschutz bieten, aber zu einer Verschattung im Gebäudeinneren führen.



Anzeige

Ein Glasdach für die Terrasse lässt sich recht einfach bauen. Am günstigsten ist die Verwendung einer Konstruktion aus Aluminiumprofilen, in der die Glasplatten befestigt werden. Einige Hersteller bieten Glasdach – Bausätze an, mit denen man die Terrasse selber überdachen kann.

Glasdach für die Terrasse richtig planen

Bevor man sich ein Glasdach für die Terrasse kauft, dass man selber montieren kann, ist es erforderlich die Terrasse genau zu vermessen. Insbesondere Mauervorsprünge sollten in einer maßstabsgerechten Skizze genau erfasst werden. wichtig bei der Planung der Glasdaches ist, dass man an eine ausreichende Entwässerung einplant. Da das Regenwasser auf dem glatten Glasdach sehr schnell abfließt, muss dafür gesorgt werden, dass dieses fachgerecht abgeleitet wird. Des weiteren sollte man sich Gedanken darüber machen, ob man die Terrassenüberdachung so planen soll, dass man bei Bedarf auch Seitenwände anbringen kann, so dass aus dem Glasdach für die Terrasse ein Wintergarten wird. Für den Fall, dass die Terrassenüberdachung zu einem Wintergarten umfunktioniert werden soll, ist es ratsam, eine Wärmeschutzverglasung zu verwenden, damit der Wintergarten auch in der kalten Jahreszeit genutzt werden kann.



Anzeige

Zudem ist es auch ratsam eine Beschattung für das Glasdach einzuplanen. Im Sommer wenn die Sonne direkt auf die Glasfläche scheint, kann es unter dem Glasdach zu einem Hitzestau kommen. Durch eine geeignete Beschattung kann ein Hitzestau verhindert werden. Eine Beschattung kann man beispielsweise mit einem Sonnensegel sehr einfach realisieren. Auch Jalousien eignen sich hervorragend für eine Beschattung. Allerdings sollten die Jalousien außen am Glasdach angebracht werden, da die Sonnenstrahlung von Außen daran gehindert werden soll, durch die Glasfläche hindurch zu dringen. Werden die Jalousien hingegen innen angebracht, so kann sich zwischen dem Glasdach und den Jalousien ein Hitzestau ausbilden.

Ein Glasdach für die Terrasse schafft einen angenehmen Wohnkomfort im Freien.

Der Schutz vor Witterungseinflüssen ermöglicht es, eine Terrasse, die mit einem Glasdach überdacht ist, mit Gartenmöbeln und Pflanzen einzurichten. Die Einrichtungsgegenstände können auch bei schlechter Witterung im Freien bleiben, so dass die Terrasse im Sommer fast wie ein Wohnraum genutzt werden kann.



Anzeige

Es ist natürlich auch möglich die Terrasse unter dem Glasdach zu beleuchten, so dass auch eine Nutzung bei Dunkelheit möglich ist. Zur Beleuchtung eignen sich LEDs, die unauffällig an der Rahmenkonstruktion des Glasdaches angebracht werden können.