Grillzange

Zurück zu “Grillen & Räuchern”


Die Grillzange ist wohl das wichtigste Werkzeug im Grillbesteck. Bei der Grillzange handelt es sich um eine langstielige Zange mit breiten Enden. Sie dient zum Wenden und Positionieren des Grillgutes.  Verwendet man zum Wenden des Grillgutes eine Grillgabel, so wird das Grillgut angestochen und es tropft heisses Fett auf die glühende Holzkohle, so dass Stichflammen entstehen können, die das Grillgut verbrennen.



Anzeige

Durch die stumpfen flachen Greifer der Grillzange wird das Grillgut nicht beschädigt. Grillzangen werden im Handel in unterschiedlichen Ausführungen angeboten. So gibt es Grillzangen die aus Metall oder auch aus Edelholz gefertigt sind. Beim Kauf einer Grillzange sollte man darauf achten, dass der Griff gut Wärmeisoliert ist, da man sich ansonsten unangenehme Verbrennungen zuziehen kann.

Es werden auch Designer – Zangen, die komplett aus Edelstahl gefertigt sind, angeboten. Oft verfügen diese Grillzangen über keine ausreichende Wärmeisolierung so dass beim Hantieren mit der Zange Verbrennungen nicht ausgeschlossen sind. Beim Kauf einer Edelstahl – Grillzange sollte man darauf achten, dass der Griff von den Greifern z.B. durch ein Bimetall wärmeisoliert ist.



Anzeige

Häufig sind Grillzangen mit Kunsttoffgriffen, Keramikgriffen, Holzgriffen oder Leder umwickelten Griffen ausgestattet. Nicht alle diese Grillzangen sind spülmaschinenfest. Grillzangen mit Holzgriffen und Leder umwickelten Griffen sollte man besser von Hand spülen, um Beschädigungen zu vermeiden.