Grünspan entfernen und reinigen

Zurück zu “Fleckenentfernung”


Auf einigen Dekogegenständen aus Kupfer oder Messing ist Grünspan als Patina erwünscht. Allerdings hat der giftige Grünspan, der wissenschaftlich Kupferacetat heißt und das Kupfersalz der Essigsäure ist, nichts auf Gegenständen des täglichen Gebrauchs verloren. Grünspan lässt sich recht einfach mit Essig von Kupfer oder Messing entfernen.



Anzeige

Allerdings sollte man sich vor dem Grünspan entfernen unbedingt Gummihandschuhe anziehen, da dieser giftig ist. Kleine Gegenstände wie z.B. Münzen oder Schmuck kann man in ein Essigwasserbad einlegen und dann mit einem Tuch abreiben. Größere Gegenstände wie z.B. Kupferkessel reibt man mit einem mit Essig getränktem Tuch ein, so dass sich ein Essigfilm auf der Oberfläche bildet.

Grünspan entfernen auf Kupfer Metall Holz

Dann lässt man den Essig einige Zeit einwirken und reibt mit einen Tuch die Metalloberfläche blank. Wenn die Grünspanbildung sehr intensiv ist, kann man auch mit einer Bürste die Oberfläche abbürsten. Dies ist besonders dann sinnvoll wenn sich der Grünspan in Ritzen und Winkeln befindet.



Anzeige

Allerdings muss man beim Bürsten aufpassen, dass keine Kratzer entstehen. Bei empfindlichen Gegenständen wie z.B. Schmuck ist es besser dass man den Gegenstand mehrmals hintereinander in Essigwasser einlegt und dann mit einem Tuch abreibt. Bei großen Gegenständen mit starker Grünspanbildung kann es auch sinnvoll sein, diese mit einem in Essig getränktem Tuch einige Stunden lang zu umwickeln und dann wieder wie oben beschrieben abzureiben. Wichtig ist dass man den Gegenstand nach der Reinigung gut mit Wasser abspült und dann trocknet, da sich ansonsten sehr schnell wieder Grünspan bildet. Eine Alternative Methode den Grünspan zu entfernen ist das Abflammen mit einer Flamme. Dies kann allerdings nur bei Gegenständen durchgeführt werden, die erhitzt werden dürfen. Nach dem Abflammen kann man den Grünspan abbürsten.

Grünspan auf Holz entfernen

Bei Grünspanbildung aus Holz handelt es sich meistens nicht um Grünspan sondern um Grünalgen, die man mit einem Algenentferner, der in Baumärkten erhältlich ist entfernen kann. Auch mit Wasser, dem man etwas Soda beimengt lässt sich der Algenbelag beseitigen. Größere Holzflächen kann man auch mit einem Hochdruckreiniger von Grünalgen säubern.



Anzeige

In wenigen Fällen kann sich allerdings wirklich echter Grünspan auf Holz befinden. Dies ist dann möglich, wenn sich Holz in unmittelbarer Nähe von Kupfer befindet. Dies ist zum Beispiel bei Balkoneinfassungen aus Kupfer der Fall. Hier kann durch Witterungseinflüsse der Grünspan auf das Holz gespült werden. In diesem Fall kann der Grünspan nur durch Abschleifen entfernt werden.