Gurken anpflanzen auf dem Balkon

Zurück zu “Pflanzen pflegen: Teil 2″


Gurken lassen sich mit etwas Geschick kultivieren. Man kann Gurken sowohl im Garten, auf dem Balkon oder auch im Gewächshaus anbauen. Einlegegurken können direkt im Freien ausgesät werden, während Salatgurken sehr kälteempfindlich sind und deshalb besser in einem Gewächshaus angepflanzt werden sollten. Wenn man die folgenden Punkte beim Anpflanzen von Gurken beachtet, so sollte die Gurkenernte eigentlich üppig ausfallen.



Anzeige

  • Gurken benötigen einen geschützten aber sonnigen und warmen Standort. Die Erde sollte möglichst locker und nährstoffreich sein. Wobei die Pflanzen häufig gegossen werden müssen. Der Erdboden darf in keinem Fall austrocknen.
  • Es ist durchaus ratsam vor dem Anpflanzen der Gurken den Erdboden mit Kompost und Pferdemist anzureichern, damit den Pflanzen genügend Nährstoffe zur Verfügung stehen. Beim Düngen der Gurken ist darauf zu achten, dass das Düngemittel stickstoffarm und Chlorfrei ist. Im Zweifelsfall verwendet man einen speziellen Gurkendünger.



Anzeige

  • Die Gurken beanspruchen sehr viel Platz, deshalb sollte der Pflanzabstand zwischen den Gurkenpflanzen ca. 45 cm betragen, wobei ein Reihenabstand von ca. 1,5 m einzuhalten ist.
  • Den Boden sollte man mit einer dicken Mulchschicht bedecken, damit dieser nicht austrocknet.
  • Nach dem Anpflanzen der Gurken kann am diese mit Brennesseljauche, Hornspänen und Steinmehl düngen.
  • Ab einer gewissen Größe der Gurkenpflanzen stützt man diese mit einem Stab ab, an dem sich die Pflanzen hochranken können.
  • Gerade in der Anfangsphase des Wachstums ist es ratsam die kälteempfindlichen Pflanzen mit warmen Regenwasser zu gießen. Kaltes Leitungswasser schadet den kleinen Gurkenpflanzen.
  • Gurken lieben durchaus die Gesellschaft von anderen Pflanzen. So fördert die Nachbarschaft von Knoblauch, Zwiebeln und Erbsen das Wachstum, während man es vermeiden sollte Tomaten, Rettich oder Radischen in der Nähe von Gurken anzupflanzen.



Anzeige

  • Ab einer bestimmten Länge wird der Haupttrieb nach dem sechsten Blatt entfernt. Man lässt zwei Seitentriebe oben stehen. Auch die Spitzen der Seitentriebe werden ab dem siebten Blatt gekürzt.
  • Beim Ernten der Gurken verwendet man ein scharfes Messer. Die Gurken sollten nicht gepflückt werden, da dies zu Verletzungen der Pflanze führt, die schlecht verheilen.