Heizkörper Test und Vergleich

Zurück zu Heizungssysteme: Teil 3

Bei dem großen Angebot an Heizkörpern ist es für den Laien recht schwierig, einen Qualitativ hochwertigen Heizkörper zu finden. Optisch sehen sich die Heizkörper sehr ähnlich, allerdings halten viele Billigprodukte nicht das, was sie versprechen. Selber kann man einen Heizkörper Test kaum durchführen, da dazu spezielle Messinstrumente und Messtechniken erforderlich sind. Selbst wenn man im Internet nach einem Heizkörper Test sucht, wird man kaum fündig werden.



Anzeige

Es werden zwar zahllose Tests für Heizkörper Thermostate angeboten, aber für herkömmliche Warmwasser – Heizkörper ist kaum ein Testbericht zu finden. Trotzdem kann man auch als Laie ohne entsprechenden Test Heizkörper kaufen, ohne Gefahr zu laufen, dass man minderwertige Ware erhält. Wichtig ist, das man beim Kauf von Heizkörpern auf folgende Gütesiegel achtet:

Heizkörper Test und Vergleich der Prüfsiegel

Wichtige Gütesiegel auf die man beim Kauf von Heizkörpern achten sollte, sind das CE -Siegel und das RAL-Gütesiegel. Wenn ein Heizkörper ein CE-Gütesiegel besitzt, so erfüllt dieser bestimmte Mindestanforderungen bezüglich der Mindestwärmeleistung nach EU Norm EN442. Um ein CE-Gütesiegel zu erhalten wird deshalb ein Heizkörper Test durchgeführt, bei dem sowohl die Heizleistung, als auch dessen Verhalten bei einem Überdruck, geprüft wird.



Anzeige

Wem dieser Test nicht ausreichend ist, der sollte einen Heizkörper mit RAL – Gütesiegel kaufen, da ein Heizkörper der dieses Gütesiegel erhält wesentlich umfangreicher getestet wurde  und höhere Ansprüche erfüllt. Das RAL-Siegel stellt neben den Anforderungen der  EU Norm EN442 folgende Ansprüche an einen Heizkörper: Sowohl die Schutzgrundierung wird DIN geprüft, als auch die Schweißnähte, so dass ein lange Haltbarkeit der Heizkörper gewährleistet ist. Des weiteren wird auch das Oberflächenfinish bzw. die Lackierung getestet, so dass man davon ausgehen kann, dass Lackschäden oder Lackierfehler, die die Optik beeinträchtigen, weitgehend ausgeschlossen sind. Auch die Materialien, die für die Herstellung verwendet werden unterstehen strengen Testkriterien. Natürlich werden die Heizkörper auch einem Drucktest unterzogen, der kontinuierlich erfolgt. Des weiteren wird der gesamte Produktionsprozess durch unabhängige Prüfer überwacht.



Anzeige

Fazit: Ein Heizkörper Test ist eigentlich nicht notwendig, da die Prüfsiegel eine sehr hohe Sicherheit beim Kauf geben. Wer beim Heizkörperkauf ganz sicher gehen will, der sollte Heizkörper mit RAL – Prüfsiegel kaufen. Die meisten Fachbetriebe verkaufen und bauen nur Heizkörper mit RAL – Siegel ein, da diese für ihre Arbeit und das verwendete Material eine Garantie geben müssen.