Holzschleifmaschinen

zurück zu Lexikon: Schleifen & Polieren

Zu den Holzschleifmaschinen zählen Schwingschleifer,  Bandschleifmaschinen und Teller- schleifmaschinen.  Der Schwingschleifer zählt zu den oszilierenden Schleifmaschinen, während Bandschleifmaschinen und Tellerschleifmaschinen zu den rotierenden Schleifmaschinen gehören. Schwingschleifer werden für kleine bis mittelgroße Flächen verwendet. Bandschleifmaschinen kommen wegen ihrer hohen Schleifleistung meist bei großen Flächen zur Anwendung.



Anzeige

Häufige Einsatzgebiete für Bandschleifmaschinen ist das Parkettschleifen. Tellerschleifmaschinen  wie die Einscheibenschleifmaschinen werden zum Feinschliff beim Parkettschleifen verwendet. Selbstverständlich sind die oben genannten Schleifmaschinen keine reinen Holzschleifmaschinen. Mit dem geeigneten Schleifmittel bestückt, können diese Schleifmaschinen auch für andere Materialien verwendet werden. Daneben gibt es noch Ecken und Kantenschleifer, deren Schleiffläche nach vorne zu spitz zuläuft. Diese Holzschleifmaschinen zählen auch zu den oszilierenden Schleifmaschinen und eignen sich durch die Form der Schleiffläche hervorragend zum Schleifen von schwer zugänglichen Stellen.



Anzeige

Für Heimwerker dürften handgeführte Holzschleifmaschinen wie z.B. Schwingschleifer, Hand – Bandschleifmaschinen und Hand- Tellerschleifer besonders interessant sein. Diese Holzschleifmaschinen werden zu recht günstigen Preisen im Fachhandel angeboten und sollten in keiner gut ausgerüsteten Heimwerker – Werkstatt fehlen. Teilweise werden diese Holzschleifmaschinen schon zu Preisen unter 100 Euro angeboten. Allerdings ist es ratsam beim Kauf von Billigprodukten besonders vorsichtig zu sein. Häufig lässt die Qualität zu wünschen übrig. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die entsprechende Holzschleifmaschine über ein CE du VDE Prüfsiegel verfügt. Diese beiden Prüfsiegel gewährleisten zumindest grundlegende Qualitätsstandards. Wer sich bezüglich der angeboten Qualität der Holzschleifmaschine nicht sicher ist, der ist besser beraten ein Markenprodukt zu kaufen. Die Preise für Markenprodukte sind zwar höher, doch die Qualität ist in der Regel auch entsprechend besser. Zudem ist die Versorgung mit Ersatzteilen in den meisten Fällen über Jahre hinweg gesichert.

Holzschleifmaschinen wie Einscheibenschleifmaschinen zum Schleifen von sehr großen Flächen wie z.B. Böden sind für Heimwerker nicht so sehr geeignet. Zum Einen liegen die Preise meistens weit über 500 Euro, so dass sich die Anschaffung nur bei sehr häufigem Gebrauch amortisiert. Zum Anderen ist das Einsatzspektrum dieser Holzschleifmaschine für Heimwerker eher begrenzt. Wenn man einen Boden schleifen will, dann  ist das Mieten einer Einscheibenschleifmaschine in der Regel günstiger. Die Miete für diese Art von Holzschleifmaschinen liegt zwischen 50-80 Euro pro Tag.



Anzeige