Holzterrasse Konstruktion Unterkonstruktion

Zurück zu Wintergarten & Balkon: Teil 2

Wer sich entschieden hat, eine Holzterrasse zu bauen, der sollte die Konstruktion gewissenhaft planen und den Bau aus geeigneten Holz wie z.B. Konstruktionsholz ausführen. Die Konstruktion der Holzterrasse ist so zu gestalten, dass keine Bauteile aus Holz direkten Kontakt mit dem Erdboden haben.



Anzeige

Wenn die Holzbauteile direkt auf dem Erdboden gelagert werden, so führt dies dazu, dass diese Feuchtigkeit ziehen und sehr schnell verfaulen. Es ist zwar möglich den Unterbau so wasserdurchlässig zu gestalten, dass keine Staunässe entsteht, indem man die Holzbalken auf einer wasserdurchlässigen Kies/Splittschicht lagert. Allerdings wird durch diese Art der Konstruktion nicht vermieden, dass Feuchtigkeit über die Kiesschicht in die Holzbalken diffundiert und diese dadurch über länger Zeit hin Schaden nehmen. Besser ist es, die tragende Konstruktion der Holzterrasse auf verstellbaren Balkenträgern zu lagern.

Holzterrasse Konstruktion Konstruktionsholz

Diese Balkenträger bestehen aus feuerverzinktem Stahl und haben nur eine minimale Berührungsfläche mit den Holzbalken, so dass sich kaum Feuchtigkeit zwischen dem Balkenträger und dem Balken ansammeln kann. Zudem kann man mit den verstellbaren Balkenträgern das erforderliche Gefälle genau einstellen.



Anzeige

Alternativ kann man die Holzbalken für die Konstruktion der Holzterrasse auch auch auf Betonplatten lagern. Allerdings ist es bei dieser Art der Konstruktion wesentlich schwieriger, die Holzbalken zu nivellieren, so dass das erforderliche Gefälle entsteht. Unter der Fläche der Holzterrasse sollte man ein Unkrautvlies verlegen, dass verhindert, dass Unkraut zwischen den Terrassendielen hindurch wächst. Es ist ratsam für die Tragbalken Konstruktionsholz aus Hartholz zu verwenden. In keinem Fall darf für  die Tragbalken Weichholz und für die Terrassendielen  Hartholz verwendet werden, da die Hartholzterrassendielen ansonsten die weichen Tragbalken verwinden können. Damit die Konstruktion der Holzterrasse gegen Witterungseinflüsse geschützt ist, sollte man diese mit einer Holzschutzfarbe vor der Montage streichen. Die Abstände zwischen den Tragbalken ist abhängig von der Stärke der Holzdielen. Bei einer Dielenstärke von  25 mm darf der Abstand der tragenden Balken 40 cm nicht überschreiten. Bei einer Dielenstärke von 38 mm liegt der maximale Abstand der Holzbalken bei ca. 60 cm. Die verwendeten Schrauben für die Konstruktion der Holzterrasse sollten die 3 fache Länge der Dielenstärke besitzen. Alle Löcher für die Schrauben werden in den Dielen vorgebohrt. der Abstand der Löcher von den Kopfenden der Holzdielen sollte ca. 10 cm betragen.

Holzterrasse Konstrution Unterbau Unterkonstruktion

Holzterrasse Konstrution Unterbau



Anzeige

Alle Terrassendielen werden mit jeweils 2 Schrauben aus feuerverzinktem Stahl oder Edelstahlschrauben  auf der Breite der jeweiligen Terrassendiele an der Unterkonstruktion angeschraubt. Bei der Konstruktion der Holzterrasse ist darauf zu achten, dass der Abstand zwischen den einzelnen Hartholzdielen ca. 5 mm beträgt. Die Unterkonstruktion sollte so eingestellt sein, dass die Holzdielen ein Leichtes Gefälle in Profilrichtung bekommen, so dass das Regenwasser gut abfließen kann.