Ideen für die Terrassengestaltung

Zurück zu “Gartendekoration”


Bei der Terrassengestaltung sollte man zuerst folgende Punkte überdenken: Die Größe der Terrasse, die Ausführung, Lärm und Sichtschutzmaßnahmen und gestalterische Elemente. Bei der Terrassengestaltung ist die Größe der Terrasse einer der wichtigsten Planungspunkte.



Anzeige

In keinem Fall sollte man die Terrasse zu klein planen, denn eine nachträgliche Vergrößerung ist oft nur mit erheblichem Aufwand zu realisieren. Bedenken sollte man bei der Gestaltung der Terrasse, dass später nicht nur ein Terrassentisch und ein paar Stühle auf der Terrasse stehen werden. Die Terrasse sollte so groß sein, dass dort auch Kinderspielzeug, Topfpflanzen und andere gestalterische Elemente Platz finden. Zu Bedenken ist auch die Form der Terrasse. Wird die Terrasse nur lang und schmal geplant, so fehlen später Stellmöglichkeiten für den Terrassentisch, der dann womöglich nur längs gestellt werden kann.

Terrassengestaltung

Die Breite der Terrasse sollte möglichst immer so gestaltet sein, dass sich die Sitzgarnitur längs und quer stellen lässt. Die Ausführung bzw. der Terrassenbelag ist bei der Terrassengestaltung ein weiterer wichtiger Punkt. Der Belag der Terrasse kann in Beton, Platten, Naturstein oder Holz ausgeführt werden.



Anzeige

Bei einem Beton oder Plattenbelag muss zuerst der Erdboden ausgehoben werden um eine Frostschutzschicht aus Kies einzubringen. Eine Betonplatte sollte immer ausreichend armiert werden, damit keine Risse entstehen. Natursteine werden meistens im Mörtelbett verlegt. Auch hier ist vor der Verlegung ein frostsicherer Unterbau zu schaffen. Ein Holzdielenbelag ist in der Regel am einfachsten zu verlegen. Nach der Schaffung eines tragfähigen Untergrundes werden die Holzdielen auf einer Lattung verschraubt. Gleich für welchen Belag man sich entscheidet, bei der Terrassenplanung ist immer darauf zu achten, dass eine ausreichende Entwässerung der Oberfläche gewährleistet ist. Der Unterbau und der Terrassenbelag muss immer etwas vom Gebäude weggeneigt ausgelegt werden.Auch die Beleuchtung sollte bei der Terrassengestaltung bedacht werden. Neben Wandleuchten oder Standlichtern erfreuen sich Bodenbeleuchtungen immer größerer Beliebtheit.



Anzeige

So sind im Fachhandel LED-Solarleuchten erhältlich, die auch im Freien in den Terrassenboden eingelassen werden können. Bei einem Holzdielenbelag lassen sich die LED-Solarleuchten in den Dielen ohne großen Aufwand montieren. Auch Solarleuchtplatten die wie herkömmliche Terrassenplatten verlegt werden sind im Handel erhältlich.