Ideen und Bauanleitung: Eine Sitzecke selber bauen

Zurück zu “Möbel selber bauen” >>

Eine schöne Sitzecke muss nicht unbedingt teuer sein. Mit etwas handwerklichem Geschick kann man durchaus eine Sitzecke selber bauen. Nachfolgend werden einige Ideen mit Bauplan und Anleitung vorgestellt, die auch von nicht so versierten Heimwerkern realisiert werden können.

 



Anzeige

Aus Paletten eine Sitzecke selber bauen

Sitzecke selber bauen

Wenn man eine möglichst günstige Sitzecke bauen will, so sind Europaletten das Baumaterial der Wahl. Zum Bau einer Sitzecke benötigt man 12 Paletten.  Des weiteren braucht man für den Eigenbau Metalllaschen, Schrauben und Sitzkissen. Da die Paletten für eine Sitzecke zu breit sind, sollten diese vor dem Zusammenbau zugesägt werden.

  1. Zuerst werden die Paletten der Länge nach, direkt hinter den mittleren Stützklötzen abgesägt. Die Paletten haben dann eine Breite von ca. 47 cm. Für diese Breite dürfte es nicht allzu schwer sein, geeignete Sitzkissen  zu bekommen. Wenn man eine Couch – ähnliche Sitzecke bauen  will, so kann man die Paletten natürlich auch in der ursprünglichen Breite von ca. 80 cm belassen. Allerdings dürfte es etwas schwieriger sein, für diese Breite fertige Sitzbezüge zu bekommen. 
  2. Anschließend werden zwei Paletten der Länge nach miteinander mit Metalllaschen miteinander verbunden. Auf diesen beiden Paletten werden dann zwei weitere Paletten gestapelt und mit den jeweils darunter liegenden Paletten verschraubt. Diese ganze Prozedur wiederholt man nun und baut den selben Palettenaufbau nochmals.
  3. Jetzt werden die beiden Palettenblöcke in Eckform angeordnet. Man braucht nur noch die Sitzbezüge darauf zu legen. Schon ist die Sitzecke aus Paletten fertig!  Diese Art Sitzecke kann man auch im Freien auf dem Balkon oder der Terrasse nutzen. Man sollte die Paletten dann allerdings mit Holzschutzfarbe streichen, damit diese der Witterung länger Stand halten.
  4. Wie man einen zur Sitzecke passenden Couchtisch selber fertigen kann, wird in dem Artikel “Couchtisch selber bauen” beschrieben

 



Anzeige

Eine gemauerte Sitzecke selber bauen

Zum Mauern der Sitzecke kann man Porenbetonsteine verwenden, die recht günstig sind und sich zudem sehr leicht bearbeiten und verarbeiten lassen. Die Porenbetonsteine werden mit Dünnbettmörtel gemauert. Nach dem Mauern wird die Sitzecke mit Fliesen gefliest.

Sitzecke bauen

  1. Da Porenbetonsteine nicht sehr druckfest sind, wird die Sitzecke massiv gemauert. Dazu verwendet man Porenbetonsteine mit den Maßen 62,5x25x25 cm. Wie aus dem Bauplan ersichtlich werden 2 Porenbetonsteine nebeneinander gemauert, so dass die Sitzecke eine Sitzbreite von ca. 50 cm erhält. Die Länge der Sitzfläche kann man den persönlichen Bedürfnissen anpassen. Gegebenenfalls kann man die Porenbetonsteine mit einer Säge zusägen.
  2. Auf die erste Porenbetonreihe wird nun eine weitere Steinreihe mit den Maßen 62,5x25x20 cm liegend aufgemauert. D.h. man erhält eine Höhe  von ca. 45 cm. Diese Höhe ist ideal für eine Sitzecke.
  3. Nach dem Trocken des Dünnbettmörtels kann man mit den Vorbereitungen zum Fliesen verlegen beginnen. Zuerst wird der Porenbeton mit einem Besen von losem Material gereinigt. Damit die Fliesen auf dem Porenbeton halten, sollte man die Porenbetonflächen mit einem speziellen Haftgrund streichen.
  4. Das Verlegen der Fliesen auf der Sitzecke kann dann auf herkömmliche Weise erfolgen. Wer ein Fliesenmuster auf der Sitzecke verlegen will, für den ist vielleicht der Artikel “Fliesen verlegen Muster” interessant.



Anzeige