Kalkammonsalpeter: Zusammensetzung und Wirkung

Zurück zu “Rasen & Grünflächen”


Kalkammonsalpeter besteht aus einer Mischung von Ammoniumnitrat und Calciumcarbonat. Kalkammonsalpeter ist einer der wichtigsten Stickstoffdünger, der sowohl in der Landwirtschaft als auch im Gartenbau verwendet wird. Insbesondere als Rasendünger ist Kalkammonsalpeter bestens geeignet, da er durch den hohen Kalkgehalt in der Lage ist, Moos zu verdrängen und wegen des hohen Stickstoffanteils, das Wachstum des Rasens stark fördert. Saure Böden werden durch den im  Kalkammonsalpeter enthaltenen Kalk verbessert. Der Kalk kompensiert auch die bodenversauernde Wirkung des im Kalkammonsalpeter enthaltenen  Stickstoffanteils, so dass eine Übersäuerung des Bodens nicht zu erwarten ist.



Anzeige

Kalkammonsalpeter ist ein sehr schnell wirkender Dünger, dessen Wirkung durch das enthaltene Ammoniumnitrat sukzessive ergänzt wird. Kalkammonsalpeter wird aber nicht nur als Pflanzendünger eingesetzt. Durch seine endogene Wirkung mit Wasser wird er in der Medizin zur Herstellung von Kühlkompressen verwendet. Sobald Kalkammonsalpeter mit Wasser reagiert wird der Umgebung Wärme entzogen und die Kühlwirkung tritt ein. Die Kühlwirkung tritt sehr schnell ein so dass die Kalkammonsalpeter – Kühlkompressen häufig z zur medizinischen Erstversorgung bei Sportverletzungen Verwendung finden.