Kaminholzunterstand Bauanleitung

Zurück zu “Holzarbeiten”


Die fachgerechte Lagerung des Kaminholzes ist entscheidend für den Heizwert im Kamin. Feuchtes Kaminholz entsteht, wenn das Holz falsch gelagert ist. Die Lagerzeit für Kaminholz beträgt ca. 3 Jahre. In dieser Zeit trocknet das Kaminholz aus, so dass es im Heizkamin oder dem Kachelofen verbrannt werden kann. Geschlossene, unbelüftete Räume sind als Kaminholzunterstand denkbar ungeeignet, da die Feuchtigkeit im Holz nicht ins freie entweichen kann. Wer einen Kaminholzunterstand selber bauen will, der sollte folgende Punkte beachten:



Anzeige

  • Das Brennholz sollte von allen Seiten gut belüftet werden.
  • Der Kaminholzunterstand benötigt ein dichtes Dach mit ausreichendem Überstand, so dass das Kaminholz vor Witterungseinflüssen geschützt ist.
  • Das Brennholz darf in keinem Fall direkt mit dem Erdboden in Berührung kommen. Am besten sollte man ein Podest herstellen.
  • Wenn das Kaminholz an einer Hauswand gelagert werden wird, so sollte man darauf achten, dass zwischen dem Kaminholz und der Hauswand einige Zentimeter Abstand sind, damit das Holz auch von hinten belüftet wird.



Anzeige

Kaminholzunterstand Bauanleitung selber bauen Anleitung

Die folgende Bauanleitung für einen Kaminholzunterstand wird mit sogenannten Regalschuhen bzw. Regalverbindern hergestellt und kann sehr einfach auch von nicht so versierten Heimwerkern selber gebaut werden. Regalschuhe sind aus verzinktem Stahlblech hergestellt und besitzen vertikale und horizontale Aufnahmen für die Rahmenhölzer. Die Aufnahmen sind schon vorgebohrt so dass man die Rahmenlatten sehr einfach mit Schrauben befestigen kann. Zuerst werden die horizontalen Latten in dem Regalschuhen befestigt. Dann werden die vertikalen Holzlatten in den Regalschuhen verschraubt. Die beiden vorderen Latten sollten etwas Länger sein, damit die Dachneigung ausreichend ist. Das Dach kann man aus einer OSB-Platte fertigen, die zum Schutz gegen Witterungseinflüsse mit Dachpappe versehen wird. Die OSB-Platte sollte überall ca. 15 cm Überstand besitzen, damit das Brennholz vor Schlagregen geschützt ist.



Anzeige

Der Vorteil eines mit Regalschuhen hergestellten Kaminholzunterstandes ist, dass man die Größe flexibel verstellen kann, indem man einfach die Horizontalen Latten gegen längere oder kürzere Latten austauscht und das Dach entsprechend anpasst.