Kaninchenkäfig Bauanleitung

Zurück zu Basteln & Bauen: Teil 4


Wer sich Kaninchen als Haustiere hält, der sollte dafür sogen, dass die Tiere artgerecht gehalten werden. Dazu gehört ein Kaninchenkäfig, der sowohl groß genug ist und den Bedürfnissen der Kaninchen gerecht wird.



Anzeige

Die folgende Kaninchenkäfig Bauanleitung beschreibt, welche Punkte man bei der Planung des Kaninchenkäfigs berücksichtigen sollte und wie man den Bau mit einfachen Mitteln realisieren kann.

Kaninchenkäfig Bauanleitung Bauplan

Kaninchenkäfig Bauanleitung: Bauplan

Kaninchenkäfig Bauanleitung

  • Da Kaninchen in freier Wildbahn in Höhlen leben, sollte der Kaninchenkäfig so geplant werden, dass es eine Rückzugsmöglichkeit gibt, die einer Höhle ähnlich ist.
  • Die Grundfläche des Käfigs sollte mindestens eine Größe vo 90×90 cm besitzen, damit sich die Kaninchen bewegen können. Die Höhe des Käfigs sollte nicht unter 50 cm liegen.
  • Wenn der Kaninchenkäfig in der Wohnung aufgestellt wird, dann ist es ratsam, dass vier Seiten mit Fenstern versehen werden, die mit einem feinen Drahtgitter gesichert werden.
  • Für den Fall, dass der Kaninchenkäfig im Freien aufgestellt wird, müssen drei Seiten windgeschützt sein, da Kaninchen sehr empfindlich auf Zugluft reagieren. Die Seitenfenster sollte man daher aus Plexiglas herstellen.



Anzeige

  • Den Käfig muss man natürlich auch reinigen können. Dazu kann man in der Bodenplatte entweder ein Einschubfach integrieren, dass sich zum Reinigen herausziehen lässt, oder man sieht an verschiedenen Stellen des Käfigs Reinigungsluken vor, von denen aus man den Käfig bequem säubern kann. Man kann zum Reinigen des Kaninchenkäfigs auch das Dach abnehmbar konstruieren, so dass man die Bodenfläche von oben aus gut reinigen kann.

Die Kaninchenkäfig Bauanleitung unten zeigt schemenhaft wie ein Käfig für Kaninchen gebaut werden kann. Den Käfig kann man aus Multiplexplatten zusammenbauen. Die einzelnen Bauteile können mit Montagewinkeln oder auch mit Hilfe von Leisten (30×30 cm), die an die Seitenkanten der Bauteile geschraubt werden, verbunden werden. Das Dach wird abnehmbar ausgeführt. Dazu fügt man in die Dachkonstruktion einen Hilfsrahmen aus 30×30 cm Leisten ein, die wie aus der Kaninchenkäfig Bauanleitung ersichtlich in den Käfigkasten eingefügt werden kann. Alle Drahtgitter an den Fernstern werden innen mit Holzleisten versehen, damit sich die Kaninchen an dem Gitter nicht verletzen können.



Anzeige

Die Bauteile dürfen in keinem Fall mit giftiger Holzschutzfarbe gestrichen werden, da die Kaninchen durch diese krank werden können. Man sollte den Kaninchenkäfig so konstruieren, dass man an diesen problemlos ein Auslaufgehege befestigen kann.