Kaufberatung: Gerüst kaufen gebraucht

Zurück zu “Selber bauen”

Auch für Heimwerker kann es durchaus sinnvoll sein, ein Gerüst gebraucht zu kaufen. Wenn man häufig Arbeiten an der Fassade durchführt, ist ein gebrauchtes Gerüst oft günstiger als das Mieten. Wer ein Gerüst gebraucht kaufen will, der sollte allerdings einige Dinge beachten:



Anzeige

  • Zuerst einmal steht natürlich die Rentabilität im Vordergrund. Daher ist es ratsam die Mietpreise mit den Kaufpreisen für gebrauchte Gerüste zu vergleichen. In der Regel ist der Kauf eines gebrauchten Gerüstes nur bei sehr langen Standzeiten oder bei häufigem Einsatz rentabel.
  • Wenn die Entscheidung für den Kauf eines gebrauchten Baugerüstes getroffen wurde, muss man noch die Gerüstart wählen. Oft ist es nicht notwendig, dass für die erforderlichen Arbeiten die komplette Gebäudewand eingerüstet werden muss. In so einem Fall bietet sich ein Rollgerüst an. Rollgerüste werden in Baumärkten je nach Gerüsthöhe schon zu Preisen von einigen hundert Euro angeboten. Allerdings kann ein Rollgerüst nur auf ebenem, tragfähigen Untergrund eingesetzt werden. Auf unebenem Boden kann man nur ein herkömmliches Gerüst mit verstellbaren Füßen verwenden.
  • Für den nicht so versierten Heimwerker stellt sich die Frage, welches gebrauchte Gerüst am besten gekauft werden sollte, falls ein Rollgerüst nicht in Frage kommt. Von Stahlrohr Kopplungsgerüsten sollte man als Laie besser die Finger lassen, da sich diese nicht ganz so einfach aufbauen lassen. Wesentlich besser ist es ein gebrauchtes System- Gerüst zu kaufen. Aber auch bei den Systemgerüsten ist die Auswahl für den Laien nicht ganz einfach.



Anzeige

  • Baugerüste sind in 6 unterschiedliche Gerüstgruppen eingeteilt. Für den Heimwerker dürften die Gerüst – Gruppen 2-4 am interessantesten sein. Die Gerüstgruppe 1 ist nur für Kontrolltätigkeiten zugelassen. Arbeiten oder eine Materiallagerung auf dem Gerüst ist bei dieser Gerüstgruppe nicht zulässig. Hat man sich für eine Gerüstgruppe entschieden, so muss noch ein gebrauchtes Gerüst von einem geeigneten Hersteller ausgewählt werden. In jedem Fall ist es ratsam ein gebrauchtes Gerüst zu kaufen, für dass man auch Ersatzteile und Zubehör nachkaufen kann. Daher sollte man ein gebrauchtes Gerüst von einem der bekannten Markenherstellern erwerben, auch wenn No-Name Produkte häufig billiger angeboten werden.
  • Wenn man sich für einen Gerüsthersteller entschieden hat, so kann man noch zwischen Alu und Stahlgerüsten auswählen. Wer ein gebrauchtes Gerüst aus Aluminium kaufen will, der muss zwar mit einem ca. 30-40% höheren Preis rechnen, dafür lässt sich ein leichtes Alu – Gerüst sehr viel einfacher aufbauen. Wenn das Gerüst häufig auf und abgebaut werden muss, so sollte man eher ein gebrauchtes Alugerüst kaufen. Wem das höhere Gewicht eines Stahlgerüstes nichts ausmacht, der kann beim Kauf eines gebrauchten Gerüstes recht viel Geld sparen. Gebrauchte Stahlgerüste werden häufig schon zu einem Quadratmeter Preis von unter 10 Euro angeboten. Ein gebrauchtes Alu Gerüst kann man zu Preisen unter 10 Euro selten kaufen.



Anzeige