Kletterhortensie Standort, Pflanzen

Zurück zu “Pflanzen pflegen: Teil 2″


Die Kletterhortensie ist eine blühende Kletterpflanze, die bis zu 15 m hoch werden kann, vorausgesetzt, sie steht an einem Standort, an dem eine Mauer oder ähnliches als Kletterhilfe verwendet werden kann.  Wenn keine Klettermöglichkeit vorhanden ist, wächst die Kletterhortensie in Buschform und wird etwa 2 m hoch. Nach ca. 8 Jahren am Standort bildet die Kletterhortensie Blütenstände aus.



Anzeige

Will man eine Kletterhortensie pflanzen, so sollte möglichst ein Standort gewählt werden, der im Halbschatten steht. Die Pflanze verträgt zwar auch einen sonnigen Standort, allerdings verblühen die Blüten dann viel schneller. Des weiteren sollte der Boden feucht gehalten werden, doch ist in jedem Fall Staunässe zu vermeiden. Gegebenenfalls sollte an dem Standort eine Drainage eingebracht werden, die überschüssiges Wasser ableitet.

Kletterhortensie schneiden, Pflege

An den Boden stellt die Kletterhortensie keine besonderen Ansprüche. Der Boden kann etwas sauer oder alkalisch und kalkhaltig sein , sollte jedoch genügend Humus enthalten. Düngen kann man die Kletterpflanze mit Kompost, den man am Standort verteilt. Wenn die Kletterhortensie an einer Wand hochklettern soll, so kann es sinnvoll sein eine Kletterhilfe zu montieren, da die Pflanze nach einigen Jahren sehr buschig werden kann, so dass die Haftwurzeln das Gewicht der Pflanze nicht mehr tragen können.



Anzeige

Man kann die Kletterhortensie auch zur Zaunbegrünung verwenden, allerdings sollte der Pflanzabstand mindestens 1 m betragen. Die Kletterhortensie braucht eigentlich nicht geschnitten werden. Allerdings kann es sein, dass die Pflanze zu sehr wuchert, so dass ein Rückschnitt notwendig wird. Der beste Zeitpunkt zum Schneiden der Pflanze ist nach der Blütezeit.