Kosten für ein Garagentor kalkulieren

Zurück zu Abdichten & Isolieren: Teil 2

Im Gegensatz zu früher hat man heute bei Garagentoren eine sehr große Auswahl. Neben Flügeltoren und Schwingtoren werden heute vermehrt Sektionaltore eingesetzt. Die Kosten für ein Garagentor sollte man genau kalkulieren und die angebotenen Systeme vergleichen, da die Preisunterschiede erheblich sind. Die Garagentor Kosten hängen vom Torsystem, dem Material, den Maßen und dem Design ab.



Anzeige

Am günstigsten sind die Kosten in der Regel für Schwingtore. Allerdings haben Schwingtore den Nachteil, dass diese beim Öffnen nach vorne ausscheren und man den Platz vor der Garage nicht als Stellfläche verwenden kann. D.h. wenn die Garageneinfahrt recht kurz ist, besteht bei einem Schwingtor nicht die Möglichkeit , die Fläche vor der Garage als Stellplatz für ein zweites Fahrzeug zu verwenden. Bei Verwendung eines Sektionaltores kann die Fläche vor der Garage als Stellplatz verwendet werden, da dieses beim Öffnen nicht nach außen schwingt.

Garagentor Kosten mit Einbau

Allerdings sind die Kosten für ein Sektionaltor um ca. 30% höher, als die Kosten für ein Schwingtor. Wer den Raum an der Garagendecke als Stauraum für einen Skigepäckträger nutzen will, der kann auch auf ein Seiten-Sektionaltor zurückgreifen. Die Kosten für ein Seitensektional – Garagentor liegen allerdings 50-70% höher, als für ein herkömmliches Sektionaltor. Bei der Kalkulation der Kosten für ein Garagentor sollte man sich auch Gedanken über den Bedienkomfort machen. Heute werden vermehrt automatische Garagentore eingesetzt, die einen erheblich höheren Komfort aufweisen als Tore mit Handbetätigung. Allerdings sollte man Kosten in Höhe von 400-500 Euro für die Automation einkalkulieren.



Anzeige

Zudem kommen noch die Kosten für die elektrische Installation. Wenn in der Garage noch keine geeignete Elektroinstallation vorhanden ist, so können die Installationskosten erheblich sein. Zudem sollte man bedenken, dass beim  Betrieb eines elektrischen Garagentores auch Betriebskosten entstehen. Dazu zählen Wartungskosten, Stromkosten und Kosten für eventuelle Reparaturen an der Elektrik. Im Folgenden werden die Garagentor Kosten für unterschiedliche Systeme inklusive Montagekosten aufgestellt. Die Einbaukosten sind Abhängig von dem Garagentorsystem und von den Maßen des Tores. Für ein Schwingtor aus Stahl mit Handbetrieb und den Maßen 2500x2125mm sollte man Kosten von 500-700 Euro einkalkulieren. Die Kosten für den Einbau liegen bei ca. 180-250 Euro. Die Einbaukosten für eine Schwingtor mit einer Breite von über 3000 mm liegen bei ca. 350-400 Euro. Wenn das Schwingtor automatisch betrieben werden soll, so kann man mit Mehrkosten inklusive Einbau von ca. 600-900 Euro rechnen. Für ein Sektionaltor aus Stahl mit den Maßen 2500×2150 mm und Handbetrieb sollte man Kosten von 850-1200 Euro rechen. Dazu kommen noch Einbaukosten von  ca. 250-300 Euro hinzu. Wenn man sich für ein Sektionaltor mit automatischem Antrieb Entscheidet, so liegen die Mehrkosten incl. Installation des Antriebs bei ca. 500-700 Euro.



Anzeige

Die Kosten für den Einbau des Sektional – Garagentores erhöhen sich, wenn das Garagentor eine Breite von über 3000 mm besitzt. Die Kosten für den Einbau des Garagentores liegen dann ca. zwischen 300-380 Euro.

Alle Angaben ohne Gewähr! Stand 2014