Küchenherde Holzfeuerung

Zurück zu Heizungssysteme: Teil 2

In der letzten Zeit sind Küchenherde mit Holzfeuerung sehr beliebt geworden. Nicht nur dass man mit Holz sehr günstig Heizen kann, auch die Wärme die durch eine Holzfeuerung entsteht wird als sehr angenehm und gemütlich empfunden. Im Fachhandel werden zahlreiche Küchenherde mit Holzfeuerung im Retrostil angeboten.



Anzeige

Diese sehen optisch wie Großmutters Küchenherd aus, bieten aber einen wesentlich besseren Bedienungskomfort. Neben einer sehr guten Regulierbarkeit der Temperatur verfügen diese Küchenherde meist auch über eine Temperaturanzeige für das Backrohr. So ist es mit einem modernen Holzherd ohne Probleme möglich im Backrohr einen Kuchen oder eine Pizza zu backen. Auch die Herdplatten liefern recht schnell hohe Temperaturen so dass man auch große Kochtöpfe zügig erwärmen kann. Nach einer gewissen Gewöhnungszeit gelingen einem die Gerichte genauso gut wie mit einem elektrischen Küchenherd.

Küchenherd Holzfeuerung Preise Kosten

Ein Küchenherd, der mit Holz befeuert wird hat allerdings gegenüber einem herkömmlichen Herd den Vorteil, dass dieser die Küche bzw. auch angrenzende Räume mit beheizt. Die Heizleistung der meisten im Fachhandel angebotenen Küchenherde mit Holzfeuerung liegt zwischen 6-8 KW, so dass mit diesen Herden auch große Räume beheizt werden können.



Anzeige

Küchenherde mit Holzfeuerung werden im Fachhandel zu Preisen zwischen 800-4000 Euro angeboten. Allerdings muss man zu den Preisen noch die Kosten für das erforderliche Ofenrohr und den Kaminanschluss dazurechnen. Je nach Länge und Durchmesser des Ofenrohres, muss man mit einem Preis von 150-300 Euro rechnen. Bevor man sich einen Holzküchenherd kauft muss man sich zuvor beim zuständigen Schornsteinfeger erkundigen ob ein Holzofen überhaupt angeschlossen werden kann. Erst wenn der Schornsteinfeger keine Bedenken anmeldet, kann man den Herd kaufen. In jedem Fall muss in der Küche bzw. dem Raum, in dem der Herd aufgestellt werden soll, ein Kamin vorhanden sein. Allerdings darf der Kaminzug mit dem der Küchenherd betrieben werden soll, nicht von einem weiteren Ofen oder gar der Zentralheizungsanlage mitbenutzt werden.



Anzeige

D.h.  wenn es sich um den einzigen Kamin im Haus handelt, an dem der Herd angeschlossen werden soll, so muss dieser zweizügig ausgelegt sein. Auch der Innendurchmesser des Schornsteins muss ausreichend dimensioniert sein, damit man einen Küchenherd mit Holzfeuerung betreiben kann.