Kunstrasen Balkon: Vorteile und Nachteile

Zurück zu Überdachungen

Alternativ zu einem Platten oder Holzbelag kann man auf der Terrasse oder dem Balkon auch Kunstrasen verlegen. Allerdings sollte man die Vorteile und die Nachteile abwägen, bevor man mit dem Verlegen des Rasenteppichs beginnt. Oft locken vermeintlich günstige Angebote mit Kosten von ca. 5 Euro für einen Quadratmeter Kunstrasen.



Anzeige

Natürlich kann man einen derart günstigen Balkonbelag auf dem Balkon verlegen. Allerdings bringt dies auch Nachteile mit sich. Meistens ist ein derart günstiger Kunstrasen nicht UV-Beständig und die anfangs satt grüne Farbe verbleicht schon nach kurzer Zeit. Derart günstige Bodenbeläge sind eher zu Dekorationszwecken für Messestände geeignet. Wenn man einen qualitativ hochwertigen Kunstrasen für den Balkon oder die Terrasse verlegen will, so sollte man mit Kosten ab ca. 15 Euro pro m² kalkulieren.

Kunstrasen auf dem Balkon oder der Terrasse: Vorteile und Nachteile

Einige Vorteile lassen einen Kunstrasenbelag auf dem Balkon oder der Terrasse zu einer echten Alternative zu herkömmlichen Bodenbelägen werden. So sind die recht günstigen Kosten pro m² ein sehr großer Vorteil gegenüber einem Plattenbelag. Auch die Kosten für das Verlegen des Kunstrasens sind sehr gering. Wenn man handwerklich etwas Geschick besitzt, so kann man den Rasenbelag auch selber verlegen. Hochwertige Kunstrasenpordukte sehen echtem Rasen täuschend ähnlich, so dass dieser Bodenbelag sehr natürlich wirkt. Allerdings hat der Kunstrasen den Vorteil gegenüber echtem Rasen, dass dieser einen sehr geringen Pflegeaufwand besitzt. Kunstrasen braucht weder gemäht noch gedüngt zu werden. Natürlich hat ein Kunstrasenbelag auf dem Balkon nicht nur Vorteile. Der größte Nachteil von Kunstrasen ist die relativ geringe Lebensdauer von 10-15 Jahren. Ein Plattenbelag auf dem Balkon oder der Terrasse hat bei einer fachmännischen Verlegung eine wesentlich höher Lebensdauer.

Des weiteren erweißt sich ein Kunstrasenbelag von Nachteil, wenn auf dem Balkon mit offenem Feuer gegrillt wird. Durch herunter fallende Glut können sehr schnell unschöne Brandflecken auf dem Bodenbelag entstehen. Der Pflegeaufwand im Vergleich zu einem Holz oder Plattenbelag ist wesentlich höher, da sich Verschmutzungen nicht so leicht entfernen lassen. Zudem muss der Kunstrasen in regelmäßigen Abständen aufgebürstet werden, damit sich die Fasern aufrichten.



Anzeige

Die folgenden Punkte sollte man beim Kauf von Kunstrasen für den Balkon beachten:

Es macht wenig Sinn einen zu billigen Kunstrasen auf dem Balkon zu verlegen, da man diesen ansonsten schon nach kurzer Zeit austauschen muss. In jedem Fall sollte man sich vom Hersteller bzw. Händler versichern lassen, dass der Kunstrasen UV- beständig ist. Zudem sollte der Kunstrasen auf dem Balkon schwer entflammbar sein, da ein Feuer ansonsten sehr schnell auf andere Gebäudeteile übergreifen kann. Einige Hersteller geben auf ihren Kunstrasen eine Garantie auf die Lebensdauer. Derartige Produkte sollte man bevorzugen, da man somit zumindest eine garantierte Mindestlebensdauer hat. Der Kunstrasen auf dem Balkon ist einer größeren Belastung ausgesetzt als ein Kunstrasenbelag im Garten, da die Fläche relativ klein ist und meist sehr häufig betreten wird. Daher ist es ratsam, einen dicht gewebten Kunstrasen zu kaufen, da sich die Fasern nach der Belastung schneller wieder aufrichten.

Fazit: Ein Kunstrasen Balkon kann eine echte Alternative zu einem herkömmlichen Bodenbelag sein. Allerdings sollte man von billigen, qualitativ minderwertigen Produkten Abstand nehmen, da die Lebensdauer meist sehr gering ist. Auch wenn die Kosten für einen qualitativ hochwertigen Kunstrasen um einiges höher sind, so hat man mit Sicherheit länger Freunde an dem Bodenbelag.



Anzeige

Das Verlegen des Kunstrasens kann man durchaus selber durchführen, da sich die Bahnen sehr einfach schneiden lassen. Wenn zwei Bahnen nebeneinander verlegt werden sollen, so wird unter die Naht ein mit einem speziellen Klebstoff bestrichenes Klebeband gelegt und der Kunstrasen wird auf diesem einfach fest angedrückt.