Laminatschneider Test und Vergleich

zurück zu Werkzeuge Test >>

Laminat selber verlegen ist im Prinzip nicht schwierig und kann bis auf den Laminatschneider ohne spezielle Werkzeuge durchgeführt werden. Natürlich kann man den Laminat auch ohne Laminatschneider verlegen, in dem man diesen mit einer herkömmlichen Säge ablängt. Nur sieht das Ergebnis dann meistens nicht sehr professionell aus. Im Fachhandel werden zwei unterschiedliche Konzepte von Laminatschneidern angeboten. Die günstigeren Laminatschneider besitzen ein Messer, mit dem man das Laminat ähnlich wie mit einem Papierschneider ablängen kann. Das andere Konzept beruht auf einer ähnlichen Technik, wie sie auch bei Gehrungssägen verwendet wird, nur mit dem Unterschied, dass eine herkömmliche Stichsäge zum Sägen des Laminats dient. Im folgenden werden einige Kriterien für einen Laminatschneider Test aufgeführt. Diese Test Kriterien gelten nur für Laminatschneider mit Messer.



Anzeige

Laminatschneider Test – Kriterien

  • Ein wichtiges Test Kriterium für einen guten Laminatschneider ist die Stabilität des Rahmens, da beim Schneiden sehr starke Kräfte auf diesen einwirken. Es ist daher ratsam den Aufbau des Schneiders genau zu begutachten.
  • Da sich das Schneidemesser nach einiger Zeit abnützt und stumpf wird, ist darauf zu achten, dass sich dieses leicht austauschen lässt. Vor allem sollte man sich bei dem Händler erkundigen, ob Ersatzmesser für den betreffenden Laminatschneider überhaupt angeboten werden, da für einige Billigprodukte keine Ersatzmesser erhältlich sind.
  • Für einen perfekten Schnitt ist es von Vorteil, wenn das Messer des Laminatschneiders mit Sägezähnen bestückt ist.



Anzeige

Ein Vergleich zwischen Messerschneider und einem Laminatschneider für die Stichsäge: Vorteile und Nachteile

  • Ein Laminatschneider mit Messer hat den Vorteil, dass dieser das Laminat sehr schnell und lautlos, ohne Staubentwicklung schneidet.
  • Mit einem Laminatschneider mit Stichsäge ist es möglich, präzise Schrägschnitte auszuführen, was mit einem Messerschneider nur schwer durchführbar ist.
  • Die Kosten für einen Messerschneider liegen in der Regel deutlich unter denen eines Laminatschneiders mit Stichsäge. Die Preise für einfache Messerschneider liegen zwischen 20-30 Euro, während  für einen Schneider für eine Stichsäge Preise von ca. 100 Euro (ohne Stichsäge) verlangt werden.
  • Fazit: Wer nur gelegentlich Laminat schneidet, ist mit einem Messerschneider besser bedient. Wenn man allerdings häufig verwinkelte Schnitte durchführen muss, so ist ein Laminatschneider mit Stichsäge eine Überlegung wert.



Anzeige