Luftentfeuchtungsgeräte Test und Vergleich

zurück zu Werkzeuge Test >>

Die Einsatzgebiete von Luftentfeuchtungsgeräten sind vielfältig. So werden Luftentfeuchtungsgeräte häufig dazu verwendet, nach Wasserschäden Räume zu entfeuchten, oder auch die Trocknung von Neubauten zu beschleunigen, damit der Baufortschritt nicht behindert wird. Aber auch in Nassbereichen wie Bad oder Dusche werden Luftentfeuchter sehr oft verwendet. Zu feuchte Luft kann zur Schimmelbildung führen, was teure Sanierungskosten nach sich ziehen kann. Deshalb sind Luftentfeuchtungsgeräte dann zu empfehlen wenn die Luftfeuchtigkeit längere Zeit über ca. 65% liegt. Wer sich für einen der oben genannten Einsatzzwecke einen Luftentfeuchter kaufen will, der sollte die nachfolgenden Test Kriterien beachten, denn nicht jedes  Luftentfeuchtungsgerät ist geichermaßen der Aufgabe gewachsen. Insbesondere der Stromverbrauch vieler Geräte ist so hoch, dass der Einsatz über längere Zeit ökonomisch wie auch ökologisch kaum noch zu vertreten ist. Bei einem Luftentfeuchtungsgeräte Test sollten deshalb folgende Punkte beachtet werden:



Anzeige

Luftentfeuchter bzw. Luftentfeuchtungsgeräte Test – Kriterien

  • Ein wichtiges Test Kriterium für einen Luftentfeuchter ist der Stromverbrauch. Dieser richtet sich nach der Aufnahmeleistung des Gerätes. Leider wird bei den Luftentfeuchtungsgeräten nicht direkt die Abgabeleistung angegeben, so dass man auf den Wirkungsgrad des entsprechenden Gerätes nur indirekt schließen kann. Die Hersteller von Luftentfeuchtern geben die Leistung ihrer Geräte in Liter pro 24 Stunden an. D.h. ein Luftentfeuchter, der in 24 Stunden der Raumluft 25 Liter Wasser entzieht sollte eine Aufnahmeleistung nicht über 500 Watt besitzen, da die Luftentfeuchtung bei höherer Leistungsaufnahmen bei längerem Einsatz des Gerätes nicht mehr wirtschaftlich ist.
  • Beim Kauf eines Luftentfeuchters ist es ratsam darauf zu achten, dass das Auffanggefäß für das Wasser groß genug ist. Dieses sollte ein Fassungsvermögen besitzen, dass der Entfeuchtungsleistung des Gerätes in 24 Stunden entspricht. Des weiteren sollte an dem Luftentfeuchtungsgerät ein Anschlussstutzen vorhanden sein, mit dem man dass Wasser direkt abfließen lassen kann, so dass man auch ohne Auffangbehälter arbeiten kann.



Anzeige

  • Ein weiteres Test Kriterium für Luftentfeuchtungsgeräte ist die Bedienbarkeit. Es ist empfehlenswert darauf zu achten, dass sich die Entfeuchtungsleistung stufenlos einstellen lässt. Das Gewicht des Luftentfeuchtungsgerätes sollte nicht zu hoch sein, damit man dieses problemlos transportieren kann. Des weiteren ist es ratsam das Luftentfeuchtungsgerät vor dem Kauf kurz zur Probe laufen zu lassen, um die Geräuschentwicklung zu testen. Einige Luftentfeuchter sind leider so laut, dass die Räumlichkeiten in denen diese aufgestellt werden, kaum noch zu benützen sind.



Anzeige