Magnet Farbe Test

Zurück zu Wohnraumgestaltung: Teil 3

Wer gerne viele Fotos, Poster oder Bilder in der Wohnung aufhängt, für den ist Magnet Farbe genau das richtige. Bei Magnetfarbe handelt es sich nicht um eine von sich aus magnetische Farbe, sondern um ein Farbgemisch, dass Eisenspäne enthält. D.h. die Magnet Farbe ist unbedenklich für empfindliche elektronische  Geräte, da die Farbe kein Magnetfeld umgibt.



Anzeige

Damit man an der Wand, die mit Magnetfarbe gestrichen ist, Fotos oder Poster aufhängen kann, benötigt man kleine, starke Magnete. Nach dem streichen der Wand mit Magnetfarbe, ist es ratsam, dass man einen Test  macht, welche Magnete am besten halten. Nicht alle Magnete sind für Magnet – Farbe geeignet. Ferritmagnete sind beispielsweise viel zu schwach, um an einer mit Magnet Farbe gestrichenen Wand zu haften. besser geeignet sind Neodym – Magnete, die eine sehr hohe Haftkraft bei geringer Größe besitzen. Bei einem Test der Magnete wird man sehr schnell feststellen, dass die Magnete nur einen Bruchteil der angegebenen Haftkraft an der mit Magnetfarbe gestrichenen Wand entwickeln.

Magnetfarbe Test: Magnet Farbe selber  machen

Dies liegt daran, dass die Magnet Farbe nur zu ca. 25% aus Eisenspänen besteht und zu 75% aus herkömmlicher Farbe. Damit die Magnete an der Wand gut halten, ist es ratsam, die Wand mindestens 3-4 mal mit Magnetfarbe zu streichen. Je öfter die Wand gestrichen wird, um so besser haften die Magnete.



Anzeige

Durch den relativ hohen Gehalt an Eisenspänen sind die meisten im Handel erhältlichen Magnet Farben grau. Damit man eine einheitliche Wandfarbe erhält, muss man die Magnetfarbe nach dem Trocknen mit herkömmlicher Farbe überstreichen. Alternativ kann man die Magnetfarbe auch mit einer dünnen Tapete übertapezieren. Vor dem Übertapezieren ist es ratsam, einen Test zu machen, ob die Magnete auch durch die Tapete hindurch, genügend Haftkraft besitzen. Die Preise pro Liter liegen für Magnetfarbe bei ca. 25-50 Euro, was relativ teuer ist, insbesondere da man die Wand mehrfach mit der Farbe streichen muss und der Farbverbrauch dadurch recht hoch ist. Wem die Preise zu teuer sind, der kann sich auch Magnet Farbe selber machen. Man benötigt zum Selber Machen ca. 1 Liter herkömmliche Wandfarbe und ca. 300 g feine nicht rostende Eisenspäne. Die Farbe und die Eisenspäne werden mit einem Farbrührgerät gründlich durchgerührt, bis die Farbe absolut homogen erscheint. Dann kann man die selbst gemachte Magnet Farbe mit einer Farbwalze auf die Wand auftragen.



Anzeige

Nach dem Trocknen der Farbe sollte man diese mit herkömmlicher Farbe überstreichen, so dass ein einheitliches Farbbild entsteht. Es ist ratsam, die Wandfarbe nicht zu dick aufzutragen, da ansonsten die Haftkraft der Magnete geschwächt wird.