MDF grundieren

Zurück zu “Heimwerker Bauamterial  >>”

MDF grundieren

MDF grundieren

Wer beim Streichen von MDF-Platten ein professionelles Ergebnis erzielen will, der sollte die Platten vorher fachgerecht grundieren. Wenn man auf das MDF Grundieren aus Bequemlichkeit verzichtet, dann wird man kaum ein vorzeigbares Ergebnis beim Streichen erzielen. Bei MDF Platten handelt es sich um mitteldichte Faserplatten, die vorwiegend aus Nadelholzfasern mit Hilfe von Klebstoff gepresst werden. Die Holzfasern besitzen beim Streichen die unangenehme Eigenschaft, dass diese die Farbe aufsaugen, so dass der Farbanstrich ohne Grundierung fleckig wird. Deshalb sollten die folgenden Punkte beim MDF Grundieren beachten werden:



Anzeige

Vorbereitung: MDF Platten fachgerecht grundieren

  1. Das Grundieren der MDF Faserplatten solle man gründlich vorbereiten. Dazu gehört natürlich auch die Auswahl der richtigen Qualität der Platten. MDF Platten werden im Fachhandel in unterschiedlichen Dichten von 600-1000 kg/m³ angeboten. Je dichter die Faserplatten gepresst sind, desto weniger Grundierung benötigt man. Wenn man nicht so sehr auf das Gewicht der Platten achten muss, so sollt man eine MDF-Platte mit größerer Dichte wählen, da sich diese wesentlich einfacher grundieren und streichen lassen.
  2. Als Nächstes erfolgt die Auswahl eines geeigneten Grundiermittels. Wichtig ist, das die Partikelgröße der Grundierung größer ist, als die Poren in den Faserplatten, damit die Partikel die Poren verschließen können. Wenn man sich über die Eigenschaften der Grundierung nicht im Klaren ist, sollt man eine spezielle MDF-Grundierung verwenden, die in jedem Baumarkt erhältlich ist.
  3. Besonderes Augenmerk sollte beim Grundieren auf die Schnittkanten gerichtet werden. Im Bereich der Schnittkanten ist das MDF-Material besonders porös. Entweder man Grundiert die Kanten sehr oft mit herkömmlicher MDF-Grundierung oder man verwendet zum Grundieren einen speziellen Holzfüllspachtel.
  4. Auch die Farbe der Grundierung spielt eine Rolle. Die Grundierung sollte entweder farblos oder weiß sein. Bei anderen Farben kann es nach dem Streichen dazu kommen, dass die Grundierung durchscheint.
  5. Zum Schluß erfolgt die Auswahl der Streich- und Schleifwerkzeuge. Für das Grundieren der Schnittkanten ist ein Pinsel geeignet, während man zum Aufbringen der Grundierung auf die Plattenflächen besser eine Gummifarbwalze verwendet. Schleifpapier sollte in den Korngrößen 180, 240 und 400 zur Verfügung stehen. Zum Schleifen der Plattenflächen ist ein Schwingschleifer empfehlenswert.



Anzeige

Anleitung: Schrittweise MDF Platten grundieren

  1. Der erste Schritt besteht darin, die Faserplatten gründlich von Staub und Verschmutzungen zu reinigen. In keinem Fall darf Fett oder Öl auf der Plattenoberfläche sein. Staub auf der Oberfläche beseitigt man am besten mit einem leicht angefeuchteten Tuch. Die Schnittkanten der MDF Platten sollten vor dem Grundieren mit Schleifpapier der Körnung 180 geschliffen werden. Der Schleifstaub muss dann ebenfalls gründlich entfernt werden.
  2. Nun kann man die Grundierung mit einer Gummifarbrolle auf die MDF Plattenoberfläche auftragen. Die Grundierschichten sollten möglichst dünn sein. Die Schnittkanten werden mit einer Holzfüllspachtelmasse geglättet. Diese trägt man am besten mit einem Spachtel auf.
  3. Nachdem die erste Grundierschicht getrocknet ist, wird diese mit Schleifpapier der Körnung 180 geschliffen. Dabei sollte  besonders auf die Schnittkanten geachtet werden. Diese müssen sehr sorgfältig geschliffen werden. Größere Unebenheiten an den Schnittkanten kann man auch mit etwas gröberem Schleifpapier beseitigen.
  4. Nun werden die Plattenoberfläche und die Schnittkanten wieder gereinigt. Dann wird die MDF Platte nochmals grundiert und geschliffen. Je nach Saugverhalten der Oberfläche muss die MDF Faserplatte ca. 3-5 mal grundiert und geschliffen werden. Die letzte Schicht der Grundierung wird dabei schrittweise mit Schleifpapier der Körnung 180-400 geschliffen.



Anzeige