Blockbandsäge Mobilsägewerk Mobilsäge

zurück zu Werkzeuge – Lexikon: Sägen & Trennen

Eine Blockbandsäge bzw. eine Mobilsäge ist eine Maschinensäge, die zum Sägen von Langholz (Rundholz oder vorgeklotztem Holz) verwendet wird. Ein Mobilsägewerk arbeitet wie ein stationäres Sägewerk, nur dass es direkt vor Ort transportiert werden kann. Mit der Blockbandsäge lassen sich Balken und Bretter direkt aus dem Rundholz sägen. Die meisten Mobilsägewerke verfügen über einen kleinen Ladekran oder eine hydraulische Stammlade, mit dem das Holz in Position gebracht wird. Dann wird das Holz eingespannt und mit der  integrierten Bandsäge zugesägt. Mit der Blockbandsäge können je nach Ausführung, Stämme bis über 1 Meter Durchmesser und 8 Meter Länge gesägt werden.



Anzeige

Eine Blockbandsäge gebraucht kaufen oder mieten?

Für den durchschnittlichen Heimwerker dürfte der Kauf einer Blockbandsäge eher uninteressant sein, da die Preise für einfache Modelle erst bei ca. 5000 Euro anfangen. Bei einer gelegentlichen Nutzung ist es kaum möglich, dass sich die Investitionskosten amortisieren. Falls man allerdings Waldbesitzer ist, kann der Kauf einer gebrauchten Blockbandsäge durchaus interessant sein. Bei einer regelmäßigen Nutzung der Mobilsäge können sich die hohen Kosten der Anschaffung durchaus amortisieren, da die Kosten für das Sägen in einem Sägewerk ebenfalls nicht zu unterschätzen sind. Alternativ kann man eine Blockbandsäge auch selber bauen. Allerdings erfordert ein Eigenbau viel Erfahrung bei der Metallverarbeitung. Zudem sind für einen Selbstbau spezielle Werkzeuge und Maschinen notwendig, die in einer normalen Heimwerker – Werkstatt eher nicht zu finden sind. Für den Fall, dass eine Blockbandsäge nur einmalig oder gelegentlich benötigt wird, ist eine Miete der Maschine zu empfehlen. Falls man sich nicht mit der Bedienung einer Blockbandsäge auskennt, so bieten einige Maschinenverleiher auch Bedienpersonal an, dass sich mit der Säge genauestens auskennt.



Anzeige