Modergeruch entfernen

Zurück zu Altbausanierung: Teil 2

Bei der Altbausanierung hat man es neben den üblichen Sanierungsmaßnahmen häufig auch mit Modergeruch zu tun. Um den Modergeruch zu entfernen, sollte man zunächst nach der Ursache suchen. Oft reicht es wenn man alte Möbel, Bücher oder Kleidungsstücke aus dem Gebäude entfernt und mehrmals gut durchlüftet. Beim Lüften ist darauf zu achten, dass man nur die Fenster öffnet, wenn es draussen kälter ist als im Innenraum.



Anzeige

Nur so ist gewährleistet, das sich die zu hohe Luftfeuchtigkeit im Raum senken lässt. Die zu hohe Luftfeuchtigkeit im Raum ist die Ursache für den Modergeruch. In vielen Fällen reicht das Lüften der Räume leider nicht aus, um den Modergeruch zu beseitigen. Sollte nach dem Entfernen aller Gegenstände, die die Ursache für den Modergeruch sein können, immer noch nach mehrmaligem Lüften der Modergeruch vorhanden sein, so muss man gezielt die einzelnen Bauwerksteile nach dem Modergeruch absuchen.

Modergeruch im Keller entfernen bzw. beseitigen

Wenn der Modergeruch aus dem Keller kommt, so können feuchte Kellerwände die Ursache für den Modergeruch sein. Sollten feuchte Wände tatsächlich die Ursache für den Modergeruch sein, so müssen diese trockengelegt werden. Die sicherste Methode um feuchte Kellerwände trocken zu legen ist, das freilegen der Kellerwände, die dann gegen Feuchtigkeit isoliert werden. Um zu vermeiden, dass sich an den Kellerwänden bzw. an der Isolierung Staunässe ansammelt sollte in jedem Fall eine Drainage verlegt werden. Das Isolieren der Wände und Verlegen der Drainage sollte man einem Fachmann überlassen, da Fehler bei diesen Arbeiten später nur mit erheblichem finanziellen Aufwand beseitigt werden können.



Anzeige

Modergeruch kann aber nicht nur im Keller entstehen. Oft ist der Dachboden die Ursache für den Modergeruch. Meist wird der unangenehme Geruch durch undichte Stellen im Dach verursacht. In diesem Fall muss zuerst das Dach fachgerecht abgedichtet werden, bevor man den Modergeruch beseitigen kann. Meist geht der Modergeruch im Dach von faulenden Balken aus, die schon aus statischen Gründen ausgewechselt werden müssen. Diese Arbeit sollte man in jedem Fall nur von einem Fachmann ausführen lassen. Nicht nur alte Häuser sind von Modergeruch betroffen, auch ein neues Fertighaus kann von Schimmel und Moder befallen sein. In einen Fertighaus ist sehr häufig eine undichte Dampfsperre die Ursache für Schimmelbefall und Modergeruch. Oft zeigt sich der Schimmel durch graue bis schwarze Flecken an den Wänden. In so einem Fall ist es ratsam einem Experten mit der Sanierung des Gebäudes zu beauftragen, da spezille Feuchtigkeits – und Dichtigkeitsmessungen am Gebäude vor der Sanierung durchgeführt werden müssen. Der Schimmel und der Modergeruch kann in so einem Fall nur von einem Fachmann beseitigt werden, da die Isolierung bzw. die Dampfsperre absolut luftdicht verklebt werden muss.



Anzeige