Molche im Gartenteich ansiedeln

Zurück zu “Gartenteich”


Zu einem richtigen Gartenteich gehören auch Tiere, die diesen bewohnen. Molche sind in den meisten Gartenteichen gern gesehene Gäste. Wer Molche im Gartenteich halten will, der sollte den Teich so gestalten, dass diese sich dort wohl fühlen. Nicht jeder Gartenteich ist gleichermaßen für Molche geeignet, aber wenn man den Teich entsprechend ausstattet, werden sich ziemlich schnell die heimischen Teichmolche von alleine ansiedeln. Der Gartenteich sollte folgende Voraussetzungen erfüllen, damit sich Molch ansiedeln können.



Anzeige

  • Da Molche Amphibien sind und sowohl im Wasser und auch an Land leben, muss das Teichufer seicht angelegt werden, damit die Molche jederzeit den Gartenteich verlassen können.
  • Molche benötigen auch geeignete Verstecke, damit sie sicher vor Fressfeinden sind. Sowohl im Teich als auch das Teichufer sollte deshalb mit geeigneten Pflanzen bepflanzt werden. Im Teich eignen sich Pflanzen wie Wasserpest oder Hornkraut sehr gut, da die Molche auch ihren Laich an diesen Pflanzen anheften können. Des weiteren ist es ratsam am Teichufer und im Wasser Holz und große Steine auszulegen, die als Verstecke geeignet sind.



Anzeige

  • Wer Molche im Gartenteich will, der muss auf chemische Zusätze wie Algenmittel oder gar Chlor total verzichten, da diese Mittel von den Amphibien nicht vertragen werden.
  • Da Molche Tiere sind, die die Ruhe lieben, ist es auch empfehlenswert auf eine Teichpumpe oder einen Springbrunnen im Teich zu verzichten.
  • Auch ein Besatz mit Fischen im Gartenteich ist nicht vorteilhaft, da diese den Laich und die Quappen der Molche fressen, so dass keine Molchpopulation entstehen kann.
  • Auch die Umgebung um den Gartenteich herum sollte möglichst naturbelassen sein. D.h. es ist ratsam des Gras nicht zu mähen, damit die Molche vor Fressfeinden geschützt sind. Zudem besteht beim Mähen für die Molche Gefahr in das Mähwerk gezogen zu werden. Auch auf Dünger oder Unkrautvernichter sollte man im Garten im Bereich des Teiches verzichten.
  • Da sich Molche zum Überwintern im Erdboden eingraben, sollte man darauf achten, dass sich in der Nähe des Teiches lockerer Erdboden befindet.
  • Ein Füttern der Molche im Gartenteich ist in der Regel nicht notwendig, da sich in einem ökologisch ausgewogenen Biotop genügend Nahrung befindet. Wenn man trotzdem die Molche füttern will, so sollte man nur Lebendfutter wie z.B. Wasserflöhe verwenden, da durch Lebendfutter keine Überfütterung möglich ist.



Anzeige

Wenn man die oben genannten Punkte beachtet, werden sich sicher ganz von alleine Molche im Gartenteich ansiedeln. Falls dies widererwartend nicht der Fall sein sollte, so kann man in einer Tierhandlung Molche kaufen. In jedem Fall darf man nur einheimische Molche kaufen , da Fremde Arten das Ökosystem aus dem Gleichgewicht bringen können. Hinweis: In keinem Fall darf man Molche aus ihrem natürlichen Lebensraum heraus nehmen und im Gartenteich ansiedeln, da diese unter Naturschutz stehen.